Das Team des Jungen Musiklabors Berlin

Andreas Bräutigam wurde1953 in Gotha/Thüringen als erster Sohn einer Musikerfamilie geboren und machte 1971 ohne Umwege in Eisenach sein Abitur. 1976 schloss er sein Studium mit dem Hauptfach Violine an der Musikhochschule „Franz Liszt“ Weimar ab. Im selben Jahr wurde er Geiger im Orchester der Komischen Oper Berlin und blieb bis 2018 dort beschäftigt. 1989 war er Mitbegründer als Violinist und seitdem auch Geschäftsführer des ensemble unitedberlin; in diesem Kontext ist er auch Kurator bzw. Veranstalter vieler Eigenprojekte mit dem ensemble unitedberlin. Er betreut als Consigliere die Ensemblearbeit des Landesjugendensembles Neue Musik.


William Forman leitet als Dozent die Workshops des Jungen Musiklabors Berlin. Er studierte in New York (NY) und Hartford (CT). Er wirkte als Trompeter in verschiedenen Sinfonieorchester in den USA und in Deutschland sowie im Ensemble Modern. Er trat in ganz Europa als Solist auf und brachte zahlreiche Solowerke für Trompete zur Uraufführung, u. a. von Rebecac Saunders, Marc Andre, Helmut Oehring und Olga Neuwirth. Seit 1994 ist er Professor für Trompete an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin. Er wirkt bei verschiedenen internationalen Wettbewerben als Juror mit.


Die Violinistin Susanne Zapf, in Thüringen geboren, wurde von Ilan Gronich in Berlin, Grigory Zhislin in London und Keiko Wataya in Amsterdam ausgebildet. Die Aufführung von Musik der Klassik und des Barocks, freier Improvisationen und zeitgenössischer Werke in enger Zusammenarbeit mit Komponisten stellen für sie keinen Gegensatz dar. Als Musikerin und Komponistin beschäftigt sie sich mit dem Verhältnis von Körper und Musik. Seit 2006 spielt sie im Sonar Quartett. Außerdem tritt sie in anderen Kammerensembles auf, u. a. im Thürmchen Ensemble Köln.