Termine

Druckversion
Termine: Instrument des Jahres
24
FEB

Berliner Meisterkurs für Cello mit Konstantin Manaev

24.02.2018 - 25.02.2018 - ganztägig

Datum: 24.02.2018 - 25.02.2018
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein, Joachim-Friedrich-Str. 48, 10711 Berlin
Veranstalter: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein

Programm:
Der Cellist Konstantin Manaev, der seit 2012 in Berlin lebt, tritt als Solist inzwischen regelmäßig in ganz Europa auf. Sein Konzertrepertoire umfasst Werke vom frühesten Barock bis in die Moderne.

Ab dem Wintersemester 2016/17 ist Konstantin Manaev als Dozent für Violoncello an der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein Berlin tätig. Jede/r aktive Kursteilnehmer/in des Meisterkurses erhält jeweils zwei Unterrichtsstunden bei Konstantin Manaev.

Teilnahmegebühr:
300 € aktiv
Pianobegleitung 90 €
40 € passiv

Anmeldung bis 01.02.2018 unter rubinstein-akademie.de

06
MÄR

Akademie für Alte Musik Berlin mit Jean-Guihen Queyras

06.03.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 06.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin
Veranstalter: Konzerthaus Berlin

Konzertmeister:
Georg Kallweit

Solist:
Jean-Guihen Queyras, Violoncello

Programm:
Luigi Boccherini: „Musica notturna delle strade di Madrid" à 5 C-Dur op. 30 Nr. 6
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester D-Dur op. 101 Hob VIIb:2
Ignaz Josef Pleyel: Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 52 c-Moll Hob I:52

Die Akademie für Alte Musik Berlin und Ausnahme-Cellist Jean-Guihen Queyras widmen sich nach ihrem gefeierten Vivaldi-Projekt nun dem Goldenen Zeitalter des Cellospiels. Haydns D-Dur-Konzert ist ein Glanzlicht seines gesamten Schaffens. Es entstand für Anton Kraft, den begnadeten Cellisten des von Haydn auf Schloss Esterhazý geleiteten Orchesters. Dort zählte auch Ignaz Joseph Pleyel zu seinen Schülern, als Komponist nicht nur von Mozart hochgeachtet, waren Pleyels Werke außerordentlich beliebt und sind heute eine lohnende Wiederentdeckung. Mit Boccherini ist ein dritter Cellovirtuose mit im Bunde und zugleich einer der ersten italienischen Komponisten, der sich auch intensiv der Kammermusik widmete. Seine Musica notturna schildert verschmitzt das nächtliche Treiben auf den Straßen Madrids. Einen markanten Schlusspunkt setzt Haydns c-Moll-Symphonie aus seiner „Sturm und Drang“‐Phase, ein Meilenstein auf dem Weg zu Beethovens Fünfter.

Eintritt:
16 € bis 56 €

Tickets:
Konzerthaus Webshop

07
MÄR

Paolo Bonomini und Maria Yulin

07.03.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 07.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Pianosalon Christophori in den Uferhallen, Uferstr. 8, 13357 Berlin
Veranstalter: Pianosalon Christophori

Solisten:
Paolo Bonomini, Violoncello
Maria Yulin, Piano

Programm:
Sergei Rachmaninoff: Two Pieces, op. 2, Prélude, Danse Orientale
Francis Poulenc: Cello Sonata FP 143
Claude Debussy: Nocturne and Scherzo L. 26
Sergei Rachmaninoff: Cello Sonata op. 19

Eintritt:
25 € (Getränke inklusive)

Reservierung:
www.konzertfluegel.com

08
MÄR

Konzert mit Cello Duello

08.03.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 08.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Kleiner Saal, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin
Veranstalter: Metamorphosen Berlin

Cello Duello:
Jens Peter Maintz, Violoncello
Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello

Eintritt:

20 €, ermäßigt 10 €
Junge Cello-Schüler und Studierende 5 € (Ticketbestellung erfolgt unter Nennung des Kennworts „Jugend musiziert“ per E-mail an wes@metamorphosenberlin.com - Solange der Vorrat reicht!)

13
MÄR

Finnish Radio Symphony Orchestra mit Sol Gabetta

13.03.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 13.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Veranstalter: Konzertdirektion Hans Adler

Dirigent:Hannu LintuSolistin:Sol Gabetta, VioloncelloProgramm:Igor Strawinsky: Sinfonie in drei SätzenBohuslav Martinů: Cellokonzert Nr. 1Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82Die argentinische Cellistin Sol Gabetta bringt die Seelen ihrer Zuhörer zum Schwingen. Der Kraft und Intensität ihres Spiels, getrieben von Leidenschaft, kann sich kaum jemand entziehen.

Bei dieser Stippvisite in Berlin spielt sie mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra unter der Leitung von Hannu Lintu das zauberhafte Cellokonzert von Martinů. Wunderbar hat der tschechische Komponist hier die Volksmusik seiner Heimat mit der Musiksprache des 20. Jahrhunderts verknüpft. Der virtuose Solopart ist dabei sehr vertrackt durch zahlreiche rhythmische Verschiebungen, vermittelt aber ebenso Gefühle großer Schönheit. Flankiert wird das Werk von Strawinskys Sinfonie in 3 Sätzen und der 5. Sinfonie des finnischen Nationalkomponisten, Jean Sibelius, der auf einer scheinbar niemals enden wollenden Suche nach dem perfekten Klang drei Anläufe für seine Sinfonie Nr. 5 benötigte. Ein "Ringen mit Gott" nannte Sibelius schließlich den sich über fünf Jahre erstreckenden Entstehungsprozess dieses Meisterwerkes.

Eintritt:
ab 40 €

Reservierung:
Webshop www.musikadler.de oder unter 030 - 826 47 27

16
MÄR

Schülervorspiel der Musikschule Paul Hindemith Neukölln, Cello-Klassen von Hui-Chun Lin und David Sills

16.03.2018 - 18:00 Uhr

Datum: 16.03.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Gutshof Schloss Britz, Konzertraum 1.08, Alt-Britz 81, 12359 Berlin
Veranstalter: Musikschule Paul Hindemith Neukölln

Ein Vorspiel für Celloschüler der Mittestufe
Thema: Harry Potter und seine Zauberer

Eintritt frei!

17
MÄR

Cellotraum-Workshop für neugierige Erwachsene mit Stefanie John

17.03.2018 - 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Datum: 17.03.2018
Uhrzeit: 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Weidenweg 58, 10247 Berlin
Veranstalter: Stefanie John, Diplom-Cellistin, Diplom-Instrumentalpädagogin

Programm:
Gefällt Ihnen der schöne Klang eines Cellos? Erfüllen Sie sich Ihren Traum, dieses klassische Instrument einmal auszuprobieren! Einen Nachmittag lang können Sie das Cello für sich entdecken. In einer kleinen Gruppe (2-4 Teilnehmer) sammeln Sie erste Spielerfahrungen und bringen unter der Anleitung der Cellistin Stefanie John kurze Musikstücke zum Klingen. Die Celli werden bereitgestellt. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig.

Teilnahmegebühr:
75€ (5€ Rabatt bei paarweiser Anmeldung oder Mitbringen eines eigenen Cellos.)

Anmeldung und weitere Infos unter service@stefaniejohn-cello.de

17
MÄR

Feidman plays Beatles - Giora Feidman & Rastrelli Cello Quartett - Special guest: Jerusalem Duo

17.03.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 17.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Ernst-Reuther-Saal im Rathaus Reinickendorf, Ernst-Reuther-Saal im Rathaus Reinickendorf
Veranstalter: Reinickendorf Classics und Bezirksamt Reinickendorf von Berlin

Solistin:
Giora Feidmann, Klarinette

Rastrelli Cello Quartett:
Kira Kraftsoff,  Sergio Drabkin, Mikhail Degtjareff, Kirill Timofeev

Jerusalem-Duo:
Hila Ofek, Harfe
Andre Tsirlin, Saxophon

Programm:
Giora Feidman und das Rastrelli Cello Quartett präsentieren in ihrem Programm „Klezmer Bridges“ Werke von Sam Liberman, Carl Orff, Manuel da Falla, Paul Desmond, den Beatles u.v.a.m. Kira Kraftzoff, musikalischer Leiter der Rastrellis, hat in anderen Formationen – als Duo, im Quartett und als Orchesterleiter – schon über 200 Konzerte mit Weltstar Giora Feidman gespielt. Das „Rastrelli Quartett“ besteht aus vier Violoncelli und doch meint man, den besonderen Klang eines klassischen Streichquartetts zu hören. Ihr Spiel verwandelt das Cello in ein Streichinstrument, das keine musikalischen Grenzen zu kennen scheint. Im Konzert treten die vier Musiker des Quartetts hingebungsvoll, technisch perfekt, mitreißend und in tausend Klangfarben in den Dialog mit Feidmans faszinierender Klezmer-Klarinette. Ein exklusives Klangerlebnis auf Weltniveau.

Eintritt:
ab 23 €, zzgl. Gebühren für den Online-Verkauf

Tickets:
Webshop www.reinickendorf-classics.de und an allen gängigen Vorverkaufsstellen

21
MÄR

Mischa Maisky zum 70. Geburtstag - Moscow Virtuosi mit Mischa Maisky

21.03.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 21.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Veranstalter: Konzertdirektion Hans Adler in Zusammenarbeit mit First Classics Berlin

Künstler:
Mischa Maisky, Violoncello
Sascha Maisky, Violine
Lili Maisky, Klavier

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento Nr. 3 in F-Dur KV 138
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert in C-Dur op. 56
Pjotr Tschaikowsky: Drei Stücke aus den „Jahreszeiten”, Fassung für Violoncello und Streichorchester von Alexey Strelnikov
Pjotr Tschaikowsky: Nocturne für Violoncello und Orchester op. 19 Nr. 4
Pjotr Tschaikowsky: Variationen über ein Rokoko-Thema in A-Dur op. 33

Mischa Maisky ist der weltweit einzige Cellist, der sowohl bei Mstislav Rostropovich als auch bei Gregor Piatigorsky studiert hat. Rostropovich seiner Zeit lobte Mischa Maisky als: „... eines der herausragendsten Talente der jüngeren Generation von Cellisten. Sein Spiel verbindet Poesie und exquisite Delikatesse mit großem Temperament und brillanter Technik." Im Januar feierte dieses herausragende Talent seinen 70. Geburtstag und wie es Künstlern seines Ranges zusteht, macht er sich und seinen Fans aus diesem Anlass eine Konzert-Tournee zum Geschenk. Unterstützt von den Moscow Virtuosi erwartet das Publikum neben Mozarts Divertimento Nr. 3 ein mitreißender Bogen von Werken für Cello und Klavier von Pjotr Tschaikowsky sowie – als Höhepunkt des Abends – Beethovens Tripelkonzert, bei dem neben Mischa Maisky auch zwei seiner Kinder, Sascha Maisky und Lily Maisky, zu hören sein werden.


Eintritt:
ab 35 €

Reservierung:
Webshop www.musikadler.de oder unter 030 - 826 47 27

22
MÄR

Cellotrio she plays cello

22.03.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 22.03.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: WABE Berlin, Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Veranstalter: WABE Berlin

she plays cello:
Samira Aly, Lillia Keyes und Tabea Schrenk

she plays cello sind drei Frauen, die mit ihren einzigartigen Arrangements von Klassik bis Pop die Cellowelt auf den Kopf stellen. Das internationale Trio überrascht nicht nur mit der Auswahl der Stücke, die von Schubert-Liedern bis zu aktuellen Popsongs reicht; auf der Bühne wird das Cello mal zum Schlagzeug umfunktioniert, oder wie eine Gitarre gespielt. Neben außergewöhnlichen Spieltechniken, die gezielt eingesetzt werden, kommt der klassische sonore Celloklang jedoch keinesfalls zu kurz.

Programm:
In ihrem aktuellen Programm zeigen sich she plays cello wandlungsfähig. Dramatisch und virtuos ertönt der berühmte „Erlkönig”, dann wieder zeigen sich die leidenschaftlichen Cellistinnen bei Schuberts „Ständchen” von ihrer zarten Seite. Dank der kreativen eigenen Arrangements überrascht auch ein Dauer-Hit wie Leonard Cohens „Hallelujah”. Aktuelle Songs von Ed Sheeran oder Drake erklingen in völlig neuer Form und enden auch einmal in freier Improvisation.

Reservierungen:
Webshop www.wabe-berlin.info,  per Mail: info@wabe-berlin.de oder per Telefon: (030) 90295 3850 (Anrufbeantworter, es erfolgt keine Bestätigung.) 

24
MÄR

Orchestertag der Musikschule Paul Hindemith Neukölln, Neuköllner Cello Ensemble

24.03.2018 - 14:00 Uhr

Datum: 24.03.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Musikschule Paul Hindemith Neukölln, Alt-Britz 81, 12359 Berlin
Veranstalter: Musikschule Paul Hindemith Neukölln

Programm:
Zum Orchestertag der Musikschule Neukölln, wird das Neuköllner Cello Ensemble erstmalig vorgestellt. Das Ensemble besteht aus insgesamt 20 Schülern der zwei Celloklassen von Hui-Chun Lin und David Sills. Sie spielen Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Maurice Duruflé und auch Filmmusik wie „He’s a pirate“ und „Star Wars“.

Eintritt frei!

25
MÄR

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

25.03.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 25.03.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Veranstalter: Rundfunk Sinfonieorchester Berlin

Dirigent:Thomas Søndergård

Solist:
Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello

Programm:
Sergei Prokofjew: „Die Liebe zu den drei Orangen“, Suite op. 33
Sergei Prokofjew: Sinfonia concertante für Violoncello und Orchester e-Moll op. 125
Sergei Prokofjew: Sinfonie Nr. 7 cis-Moll op. 131

Einführung: 14:45 Uhr

Alle lieben Peter, wie er mit List und ohne Blutvergießen den Wolf fängt. Wenn aber ein strahlender Melodienstrom in die Sinfonie Nr. 7 von Sergei Prokofjew hineinfließt, so stoßen sich nicht nur jene daran, für die der Komponist der musikalische Stahlarbeiter geblieben ist, der er in den 1920er-Jahren mitunter war. Um die Qualität des Lyrischen hat Prokofjew lange gerungen. In der Sinfonie Nr. 7 findet sie ihre letzte Erfüllung, gereicht aber auch der Cello-Sinfonie zur Ehre. Man könnte sich in eine Schlaraffenlandsituation verführt fühlen: Mit all den leckeren Köstlichkeiten wird einem förmlich das Maul gestopft. Prokofjew versteckt seine besten Gedanken, nicht indem er sie verschweigt, sondern indem er sie beiläufig zwischen vielen anderen guten Gedanken ausspricht. Wer die Oper von der Liebe und den Orangen nicht kennt, kennt bestimmt den Marsch daraus. Prokofjew fühlt sich wohl inmitten der Commedia dell’arte. Die bizarre Komik mündet in eine furiose Liebeserklärung an das Theater, das Lachen, das Märchen des Menschseins.

Eintritt:
ab 20 €

Tickets:
Webshop www.rsb-online.de oder an allen gängigen Vorverkaufsstellen

06
APR

Schnupperkurs in der Geigenbauwerkstatt Julia Dimitroff

06.04.2018 - 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Datum: 06.04.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Neue Schönholzer Str. 3, 13187 Berlin
Veranstalter: Geigenbauwerkstatt Julia Dimitroff

Programm:
Hier können Sie in die Welt des Geigenbaus eintauchen, Fragen stellen, Instrumente ausprobieren und unter der Anleitung von Julia Dimitroff selbst zum Hobel greifen.

Teilnahmegebühr:
25 €

Anmeldung unter post@dimitroff-geigen.de oder 030/28377654 (Teilnehmerzahl begrenzt)

07
APR

Konzerte im Schloss Glienicke mit Michael Hussla und Erika Le Roux

07.04.2018 - 08.04.2018 - ganztägig

Datum: 07.04.2018 - 08.04.2018
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Schloss Glienicke, Königstraße 36, 14109 Berlin
Veranstalter: Verein zur Förderung von Konzertreihen im Schloss Glienicke e.V.

Solisten:
Michael Hussla, Violoncello
Erika Le Roux, Klavier

Programm:
Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Robert Schumann und Johannes Brahms

Eintritt:
20 €, ermäßigt 17 € (für Kinder zw. 6-16 Jahren: 10 €)

Reservierung:
www.konzerte-schloss-glienicke.de

07
APR

Internationaler Anton Rubinstein Wettbewerb 2018 – Finale Violoncello

07.04.2018 - 08.04.2018 - ganztägig

Datum: 07.04.2018 - 08.04.2018
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Mendelssohn-Remise, Jägerstr. 51, 10117 Berlin
Veranstalter: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein

Programm:
Die Internationale Musikakademie Anton Rubinstein wendet sich mit ihren internationalen Wettbewerben an junge, hochbegabte Musiker, Musikstudenten, Solisten und angehende Orchestermusiker.
Im Wettbewerb für Violoncello 2018 werden als attraktive Preise Cello-Meisterbögen von Victor Thomassin (1900), Franz Albert Nürnberger jr. (1915) und C. Hans-Karl Schmidt als Leihgaben für ein Jahr vergeben.

Das Finale des Wettbewerbs ist öffentlich.

Die Bekanntgabe der Ergebnisse des Wettbewerbs, sowie Preis- und Urkundenverleihung finden am Sonntag, den 08.04.2018 gegen 20.30 Uhr statt.

Juroren:
Lisa Franken
Konstantin Manaev
Michael Blatow

Offizielle Klavierbegleiterin:
Violetta Khachikyan

Anmeldeschluss für Teilnehmer: 08.03.2018

Teilnahmegebühr:

90 €

Gebühr für den Klavierbegleiter:

90 €

Eintritt:

10 €, ermäßigt 5 €

Weitere Informationen unter www.rubinstein-akademie.de

10
APR

Orchestre du Chambre de Paris mit Gautier Capuçon

10.04.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 10.04.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin
Veranstalter: Konzerthaus Berlin

Dirigent:
Adrien Perruchon

Solist:
Gautier Capuçon, Violoncello

Programm:
Gioacchino Rossini: Ouvertüre zur Oper "La scala di seta"
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester C-Dur Hob VIIb:1
Maurice Ravel: „Pavane pour une infante défunte“
Giovanni Sollima: „Violoncelles, vibrez!" für Violoncello und Orchester
Jules Massenet: „Méditation de Thaïs" für Violoncello und Orchester, bearbeitet von Yves Henry
Gioacchino Rossini: Sonate für Streichorchester Nr. 5 Es-Dur

Die Reihe des Konzerthauses Berlin „Kammerorchester International“ bekommt Besuch aus Paris. Inspiriert vom aktuellen Album „Intuition“ von Cellostar Gautier Capuçon, der hier nicht nur mit Haydns C-Dur-Konzert, sondern auch mit einem Stück des italienischen Cellisten und Komponisten Giovanni Sollima solistisch ins Rampenlicht tritt, präsentiert das Orchestre de Chambre de Paris unter Adrien Perruchon ein ganzes Programm bekannter kürzerer Stücke. Die dafür unabdingbare Kunst verfeinerter Leichtigkeit haben die Musiker dieses Kammerorchesters zur Perfektion kultiviert!

Eintritt:
ab 16 €

Tickets:
Konzerthaus Webshop  oder an allen gängigen Vorverkaufsstellen

15
APR

Taiwan Rhapsody für Orchester und Cello solo

15.04.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 15.04.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Orchester Berliner Musikfreunde e.V.
Pi-Chin Chien, Violoncello
Yukari Ishimoto, Dirigentin

Programm:
Fabian Müller: Taiwan Rhapsody für Orchester und Cello solo
Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

22
APR

Alte Musik – live Il Violoncello barocco

22.04.2018 - 11:00 Uhr

Datum: 22.04.2018
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin - Besuchereingang: Ben-Gurion-Straße
Veranstalter: Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz

Solisten:
Kristin von der Goltz, Violoncello
Léon Berben, Cembalo

Programm:
Werke von Girolamo Frescobaldi, Domenico Gabrielli, Johann Sebastian Bach, Nicola Francesco Haym und Francesco Geminiani

Das Violoncello war bereits im 17. Jahrhundert vor allem in Italien, England und Deutschland ein beliebtes Soloinstrument. Davon zeugen unter anderem die sechs Solosuiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach.
Das Zusammenwirken von Generalbass und Violoncello, von zwei Violoncelli im Duett sowie das Solospiel werden bereits 1689 in den „Ricercari per Violoncello solo, con un Canone a due Violoncelli e alcuni Ricercari per Violoncello e Basso Continuo“ von Domenico Gabrielli aus Bologna exemplarisch ausgeführt.
Nicola Francesco Haym spielte in jungen Jahren im Orchester von Kardinal Ottoboni in Rom, bevor er 1701 nach England kam und dort neben seiner Tätigkeit als Cellist und Sekretär der Royal Academy of Music auch Libretti für Georg Friedrich Händel verfasste. Seine Sonaten für Violoncello und Basso continuo und diejenigen Francesco Geminianis zeigen die klanglichen und spieltechnischen Möglichkeiten des Violoncellos in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Eintritt:
14 €, ermäßigt 8 €

Tickets:

telefonisch unter 030.25481-178, per Mail unter kasse@mimpk.de (Abholung bis 30 Minuten vor Konzertbeginn) oder an der Tageskasse

26
APR

Cello + Friends

26.04.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 26.04.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Paul-Lincke-Grundschule, Pieskower Weg 39, 10409 Berlin
Veranstalter: Paul-Lincke-Grundschule

Programm:
Vortragsnachmittag mit Cellisten und anderen Instrumentalisten der Paul-Lincke-Grundschule in verschiedenen Besetzungen

Eintritt frei!

26
APR

Musik in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek - Cello-Konzert mit Schülerinnen und Schülern der Leo-Borchard-Musikschule

26.04.2018 - 18:30 Uhr

Datum: 26.04.2018
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin
Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf

Moderation und Leitung:
Katharina Collasius-Wachter

Programm:
Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersgruppen der Steglitz-Zehlendorfer Musikschule präsentieren ein abwechslungsreiches Konzert rund um das Violoncello.

Eintritt frei!


Voranmeldung:

unter 030 – 90299 2408 oder unter www.stadtbibliothek-steglitz-zehlendorf.de

27
APR

Vernissage - Großmeister des deutschen Bogenbaus Christian Friedrich Knopf

27.04.2018 - 11:00 Uhr

Datum: 27.04.2018
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein, Joachim-Friedrich-Str. 48, 10711 Berlin
Veranstalter: Internationale Musikakademie Anton Rubinstein

Programm:
Bereits zum sechsten Mal finden die Instrumentenausstellungen der Internationalen Musikakademie Anton Rubinstein in Zusammenarbeit mit dem renommierten Bogenbauer C. Hans-Karl Schmidt aus Dresden statt und sind immer ein Höhepunkt ihres Veranstaltungsjahres.
2018 gibt es dabei eine Premiere: Erstmals wird die Ausstellung, die sich dem Dresdner Bogenbauer Christian Friedrich Knopf (1815-1897) widmet, in den neuen Räumen der Akademie in Berlin-Charlottenburg stattfinden.
Darüber hinaus werden mehrere Fachvorträge die Ausstellung begleiten.

Eintritt frei!

Reservierungen:
www.rubinstein-akademie.de

28
APR

Fingerbrett und Murmelbahn - Schülervorspiel der Musikschule Paul Hindemith - Cello-Klassen von Hui-Chun Lin und Michela Vitale

28.04.2018 - 15:00 Uhr

Datum: 28.04.2018
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Gutshof Schloß Britz, Konzertraum 1.08, Alt-Britz 81, 12359 Berlin
Veranstalter: Musikschule Paul Hindemith Neukölln

Programm:
Ein Vorspiel für Celloschüler-Anfänger der Musikschule Paul Hindemith Neukölln.

Eintritt frei!

01
MAI

Ausstellung - In Szene gesetzt: Fotos der Violoncelli in der Instrumentensammlung der UdK Berlin

01.05.2018 - 30.12.2018 - ganztägig

Datum: 01.05.2018 - 30.12.2018
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Universitätsbibliothek der Universität der Künste, Fasanenstraße 88, 10623 Berlin

Die acht Violoncelli im Besitz der Instrumentensammlung der Universität der Künste Berlin sollen von Studierenden der UdK suggestiv ausgeleuchtet und ungewöhnlich inszeniert fotografiert werden. Flankiert wird die Fotoausstellung von folgenden drei Informations- und

1) Beschreibung der Instrumente
Im Mittelpunkt werden zwei Instrumente stehen: das von Giovanni Battista Guadagnini (1711-1786) in Turin gebaute Cello sowie das sogenannte „Prinz Louis Ferdinand“-Cello. Herausragende Studierende der Cello-Klassen der UdK Berlin haben während ihres Studiums die Möglichkeit, leihweise auf einem dieser Instrumente zu spielen.

2) Überblick über die Tradition der Cellolehrer
An der 1869 gegründeten Königlichen akademischen Hochschule für Musik unterrichteten von Beginn an herausragende Virtuosen. Die heutige Fakultät Musik in der Universität der Künste Berlin blickt gerade auf dem Gebiet der Streicher-Ausbildung auf eine bemerkenswerte Geschichte zurück. Drei Namen stehen beispielhaft für die Zeit vor 1933: Hugo Becker (1864-1941), dessen Schüler Enrico Mainardi (1897-1976) sowie Emanuel Feuermann (1902-1942).

3) Handschriften im Rara-Magazin der UdK-Bibliothek
Wohl gehütet in den abgeschotteten unterirdischen Magazinräumen werden auch eine ganz Reihe von handschriftlichen Partituren für Solo-Cello aufbewahrt. Autoren und Provenienz der Notenhandschriften werden für die Präsentation in Vitrinen erforscht werden.

Veranstalter: Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Eintritt frei

03
MAI

Berliner Meisterkurs für Cello mit Prof. Peter Bruns

03.05.2018 - 09.05.2018 - ganztägig

Datum: 03.05.2018 - 09.05.2018
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Blackmore International Music Academy, Warmbrunner Straße 52, 14193 Berlin

Leitung: Prof. Peter Bruns

Teilnahmegebühr: 649 € aktiv / 200 € passiv / 50 €Tageskarte

Anmeldung unter Tel. +49 30 89 73 48 65 (AB) oder contact@blackmore-academy.com

Veranstalter: Blackmore International Music Academy

05
MAI

Konzerthausorchester Berlin mit Pablo Ferrández

05.05.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 05.05.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin
Veranstalter: Konzerthaus Berlin

Dirigentin:
Andrea Marcon

Solist:
Pablo Ferrández, Violoncello

Programm:
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 39 g-Moll Hob I:39
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie g-Moll KV 183
Carl Philipp Emanuel Bach: Konzert für Violoncello, Streicher und Basso continuo A-Dur Wq 172
Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie Es-Dur Wq 183/2
Joseph Martin Kraus: Sinfonie c-Moll

Hätten Sie’s gewusst? Mozarts „Große g-Moll“ von 1788, gemeinsam mit der „Jupiter“ die berühmteste seiner Sinfonien, hat eine ältere Schwester in derselben wild-melancholischen Tonart, die der Komponist schon 15 Jahre früher schrieb. Ein Vorbild war möglicherweise Haydns Sinfonie Nr. 39, die heute ebenfalls erklingt, denn beide verbindet nicht nur die Tonart, sondern auch die Tatsache, dass dabei vier Hornisten zu tun haben statt wie damals üblich zwei. Der deutsch-schwedische Komponist Joseph Martin Kraus mit dem Beinamen „Odenwälder Mozart“ teilt mit dem Wiener Meister dagegen sowohl das Geburts- wie auch das bedauerlich frühe Sterbejahr und ist hier ebenfalls mit einem Werk in Moll vertreten. In strahlendem Dur dagegen kommt zwischendurch Johann Sebastian Bachs berühmtester Sohn Carl Philipp Emanuel zu seinem Recht: Das Konzerthausorchester spielt unter Andrea Marcon eine seiner Sinfonien und begleitet außerdem den spanischen Solisten Pablo Ferrández, der ein edles und besonders altes Stradivari-Cello von 1696 mit dem Beinamen „Lord Aylesford“ spielt.

Eintritt:
ab 16 €

Tickets:
Konzerthaus Webshop oder an allen gängigen Vorverkaufsstellen

05
MAI

Uraufführung "10 Celli und die Murmelbahn"

05.05.2018 - 14:00 Uhr

Datum: 05.05.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Genezarethkirche, Herrfurthplatz 14, 12049 Berlin

Neuköllner Cello Ensemble beim Neuköllner Originaltöne Festival 2018

Hui-Chun Lin, Komposition

Mit Schülerinnen und Schülern aus den Cello-Klassen von Hui-Chun Lin und Michela Vitale

Veranstalter: Musikschule Paul Hindemith Neukölln
Eintritt frei

05
MAI

Jugend musiziert: Preisträgerkonzert Violoncello in der ZLB

05.05.2018 - 17:00 Uhr

Datum: 05.05.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Haus Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin

PreisträgerInnen des Wettbewerbs Jugend musiziert Berlin im Fach Violoncello stellen sich dem Publikum vor.

Veranstalter: Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB)
Eintritt frei

06
MAI

Stefanie John - Cello crossing!

06.05.2018 - 18:00 Uhr

Datum: 06.05.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: WABE, Danziger Straße 101, 10405 Berlin

Stefanie John, Violoncello und Campanula

"Cello crossing!" ist ein Cellokonzert der außergewöhnlichen Art. Die Berliner Cellistin Stefanie John spielt Musik, die sie begeistert und berührt, und verbindet dabei mit Leichtigkeit unterschiedliche musikalische Welten. Zum dritten Mal wird Stefanie John das Publikum in der WABE in Prenzlauer Berg mit auf Entdeckungsreise nehmen. Die Gastmusiker sind zwar noch geheim, aber mit Sicherheit kann man sich auf entspannende Improvisationen, klassische Kleinode, groovende Songs, Filmmusik und mitreißende Tangos freuen.

Veranstalter: WABE Berlin und Stefanie John
Eintritt: 20 € / ermäßigt 17 € an der Abendkasse, 15 € im VVK über www.stefaniejohn-cello.de 
Reservierungen über Webshop www.wabe-berlin.info  oder per Telefon: 030 90295 3850 (Anrufbeantworter, es folgt keine Bestätigung)

17
MAI

Musik in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek: Danse - Konzert mit dem Duo AkCordis

17.05.2018 - 18:30 Uhr

Datum: 17.05.2018
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin

Duo AkCordis:
Doris Laidler-Schüler, Violoncello
Natalie Bauer, Akkordeon

Moderation: Dr. Gerhard Schüler

Programm:
Tänze und Lieder von Diego Pisador, Louis Couperin, Astor Piazzolla und vielen mehr. Das Repertoire des 2014 gegründeten Duos umfasst Stücke verschiedener Gattungen von der Renaissance bis in die Gegenwart. In das Konzert werden auch solistische Beiträge integriert, z.B. die Solosuiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach und Werke für Akkordeon solo.

Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf
Eintritt frei
Voranmeldung unter 030 90299 2408 oder unter www.stadtbibliothek-zehlendorf.de 

20
MAI

Werkstatt-Konzert mit Berliner Solisten

20.05.2018 - 17:00 Uhr

Datum: 20.05.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Geigenbauwerkstatt Julia Dimitroff, Neue Schönholzer Straße 3, 13187 Berlin

Musikalische Vorstellung von zwei neuen Celli aus der Werkstatt der Geigenbauerin Julia Dimitroff.

Das Programm ist zu finden unter www.dimitroff-geigen.de

Veranstalter: Geigenbauwerkstatt Julia Dimitroff 

Eintritt frei, Spenden erwünscht
Anmeldung unter post@dimitroff-geigen.de oder 030 283 776 54
(Teilnehmerzahl begrenzt)

21
MAI

Mittagsmusik im Mai an der Universität der Künste Berlin

21.05.2018 - 25.05.2018 - 13:30 Uhr

Datum: 21.05.2018 - 25.05.2018
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Ort: Universitätsbibliothek der Universität der Künste, Fasanenstraße 88, 10623 Berlin

21.05. bis 25.05., jeweils 13:30 Uhr

Vor dem Beginn des Musikfestivals "crescendo" an der Universität der Künste Berlin spielen Studierende der Celloklassen quasi als akustische Hinweise kurze Minikonzerte in der obersten Etage des Bibliotheksgebäudes und sorgen für magische musikalische Momente.

Veranstalter: Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin
Eintritt frei

26
MAI

Cellokonzert in Waidmannslust mit den Jungen Cellisten Berlin

26.05.2018 - 17:00 Uhr

Datum: 26.05.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Königin-Luise-Kirche Waidmannslust, Bondickstraße 14, 13469 Berlin

"Die Jungen Cellisten Berlin" sind ein Ensemble des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach, einer Einrichtung, in der hochbegabte angehende junge Musikerinnen und Musiker von Lehrenden der Berliner Musikhochschulen auf ein Musikstudium vorbereitet werden.

Ihr Repertoire ist stilistisch breit gefächert und reicht von Bearbeitungen aus Barock über Klassik und Romantik bis zu Pop und Jazz. Sie spielen Beiträge von einem bis 14 Cellisten in allen Besetzungen und musizierten u.a. im Bundeskanzleramt, beim Bundespräsidenten, in der Neuköllner Oper und bei Festivalveranstaltungen der Sparkasse.

Veranstalter: Förderverein der Königin-Luise-Kirche
Eintritt frei, Spenden erbeten

02
JUN

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin mit James Conlon und Alisa Weilerstein

02.06.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 02.06.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

James Conlon, Dirigent
Alisa Weilerstein, Violoncello

Programm
Antonín Dvořák: „Das goldene Spinnrad“ op. 109 
Dmitri Schostakowitsch: Violoncellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 
Leoš Janáček: Sinfonietta op. 60  

18.55 Uhr Einführung mit Habakuk Traber

Veranstalter: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Eintritt: ab 20 €
Tickets: Eventim Webshop oder unter www.dso-berlin.de 

14
JUN

Kammerakademie Potsdam mit Daniel Müller-Schott

14.06.2018 - 20:00 Uhr

Datum: 14.06.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Giovanni Antonini, Dirigent 
Daniel Müller-Schott, Violoncello

Joseph Haydn: Ouvertüre zur Oper „L'Isola disabitata" Hob.XXVIII:9 
Joseph Martin Kraus: Ouvertüre zur Schauspielmusik „Olympie" 
Robert Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129 
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 100 G-Dur Hob.I:100 „Militär"

Effekthascherei und Extravaganzen sind seine Sache nicht; Daniel Müller-Schott versteht es, mit intelligenten, gut durchdachten und überzeugenden Interpretationen zu begeistern. In seinem Spiel „vermählt sich die hohe Vernunft des Cellisten mit einer betörenden Empfindsamkeit“ beschrieb es ein Kritiker. Kein Wunder also, dass zu seinen Bewunderern – und zu Beginn der Karriere auch Förderern – sogar Kollegen wie Anne-Sophie Mutter zählen. In Berlin ist Daniel Müller-Schott dieses Mal Gast der Kammerakademie Potsdam, im Gepäck das Cellokonzert von Robert Schumann, in dem der Komponist in unvergleichlicher Weise die Liebe zu seiner angebeteten Clara ausdrückte. Wenn sich in Joseph Haydns 100. Sinfonie die türkische Janitscharenmusik martialisches Gehör verschafft, beginnt man zu ahnen, wie meisterhaft der Wiener Klassiker es verstand, das Publikum Ende des 18. Jahrhunderts zu überraschen. Seine Kompositionen waren so fantasievoll, dass er schon zu Lebzeiten als wahrer „Popstar“ gehandelt und bewundert wurde. Seine kreative Neugierde machte ihn zum Wegbereiter der nachfolgenden Epochen.

Veranstalter: Kammerakademie Potsdam und die Konzertdirektion Hans Adler 
Eintritt ab 25 € 
Reservierung über Webshop www.musikadler.de oder unter 030 - 826 47 27

20
JUN

Cellofest der Paul-Lincke-Grundschule

20.06.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 20.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Paul-Lincke-Grundschule, Pieskower Weg 39, 10409 Berlin

Vor den Schulferien bekommen die Schüler der Violoncello-Klasse traditionell die Möglichkeit, ihre Lieblingsstücke auf dem Violoncello in entspannter Atmosphäre zu präsentieren.

Ein gemeinsames Stück des Violoncello-Ensembles der Paul-Lincke-Grundschule beschließt den Vortragsnachmittag.

Dauer: ca. 1 Stunde

Veranstalter: Paul-Lincke-Grundschule 
Eintritt frei

21
JUN

Korso-Klassik

21.06.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 21.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Werkstatt des Geigenbaumeisters Julia Herrfurth, Kaiserkorso 2, 12101 Berlin

Im Rahmen der Fête de la musique 2018 zeigen Cello-Ensembles ihr Können in Klassik und Jazz. Umsonst und draußen!

Veranstalter: Geigenbauwerkstatt Herrfurth 
Eintritt frei

23
JUN

Cellofest im Festsaal Rathaus Charlottenburg

23.06.2018 - 18:00 Uhr

Datum: 23.06.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Rathaus Charlottenburg, Festsaal, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin

Fachbereich Streichinstrumente der Musikschule City West

Kinder – Jugendliche – Erwachsene – Solo – Kammermusik – Ensembles

Das Celloteam der Musikschule City West präsentiert auf diesem Festkonzert die ganze Vielfältigkeit der Musikschularbeit.

Veranstalter: Musikschule City West 
Eintritt frei

24
JUN

Musik für Cello im Krönungskutschensaal

24.06.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 24.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Hochschule für Musik Hanns Eisler, Neuer Marstall, Krönungskutschensaal, Schlossplatz 7, 10178 Berlin

Jungstudierende der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach Berlin

Veranstalter: Hochschule für Musik Hanns Eisler und das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach Berlin 
Eintritt frei

29
JUN

Schülervorspiel der Cello-Klassen von Hui-Chun Lin und Julia Kursawe

29.06.2018 - 18:15 Uhr

Datum: 29.06.2018
Uhrzeit: 18:15 Uhr
Ort: Musikschule Neukölln, Mehrzweckraum, Boddinstraße 34, 12053 Berlin

Ein Vorspiel für fortgeschrittene Celloschüler der Musikschule Fanny Hensel Berlin-Mitte und der Musikschule Paul Hindemith Berlin-Neukölln

Veranstalter: Musikschule Paul Hindemith Neukölln 
Eintritt frei

30
JUN

Celloparty: Konzert aller Cellolehrkräfte der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg mit ihren Schülerinnen und Schülern

30.06.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 30.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg, Zellestraße 12, 10247 Berlin

Mit Schülerinnen und Schülern der Klassen von Bogdan Jianu, Ina finger, Henning Harms, Marika Gejrot, doris Runge und Felix Thiemann

Veranstalter: Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg 
Eintritt frei

06
JUL

2 nights with Tristan Honsinger

06.07.2018 - 20:30 Uhr

Datum: 06.07.2018
Uhrzeit: 20:30 Uhr
Ort: Kühlspot, Lehderstraße 74-79, 13086 Berlin

Das Projekt wird kuratiert von Hui-Chun Lin.

Zwei Abende mit Tristan Honsinger und "Improviser-Band". Zwei Abende der Fusion musikalischer Improvisation und theatraler Performance: aufregend, humorvoll und vor allem frei.

Veranstalter: Maybee Records 
Tickets erhältlich an der Abendkasse

05
AUG

Joven Orquesta Nacional de España bei Young Euro Classic 2018 mit Asier Polo

05.08.2018 - 17:00 Uhr

Datum: 05.08.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Großer Saal, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Victor Pablo, Dirigent 
Asier Polo, Violoncello

Programm 
Alicia Díaz de la Fuente: Neues Werk (DEA) 
Richard Strauss:  „Don Quixote" Phantastische Variationen über ein Thema ritterlichen Charakters op. 35 
Béla Bartók: Konzert für Orchester Sz. 116

Erneut tritt das Spanische Nationale Jugendorchester "Joven Orquesta Nacional de España" mit dem Cellisten Asier Polo beim Festival Young Euro Classic auf. Das Festival der besten Jugendorchester der Welt findet 2018 vom 3. bis 20. August im Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. 

Veranstalter: Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V. 
Eintritt: ab 17 € (zzgl. VVK-Gebühr) 
Tickets: Webshop www.young-euro-classic.de und an allen gängigen Vorverkaufsstellen (VVK-Start: 22. März 2018)

09
SEP

Klavicello troppo bello - Duo Perfetto (Sardinien)

09.09.2018 - 18:00 Uhr

Datum: 09.09.2018
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Jagdschloss Grunewald, Jagdzeugmagazin, Hüttenweg 100, 14193 Berlin

Robert Witt, Violoncello 
Clorinda Perfetto, Piano

Robert Witt (Violoncello) und Clorinda Perfetto (Piano) leben und arbeiten in Cagliari, wo sie im Jahr 2015 das Duo Perfetto gründeten. Bereits ein Jahr später gewannen sie beim internationalen Musikwettbewerb TIM 2016 den 1. Preis in der Kategorie Kammermusik.

„Zwei Körper - eine Seele!" schreibt der Pianist Rolando Nicolosi über das Duo Perfetto, in dem sich die hinreißende Musikalität der aus Neapel stammenden Pianistin mit dem faszinierenden Ton und der unglaublichen Virtuosität des Dresdner Cellisten zu einer außergewöhnlichen Harmonie verbinden. In den beiden ersten Jahren seines Bestehens haben Clorinda und Robert ihr Publikum in mehr als 50 Konzerten begeistert. Im Oktober erschien bei Brilliant Classics die zweite CD des Duos.

Veranstalter: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten
Eintritt frei, Spenden erbeten

15
SEP

cello meets accordion I: Konzert mit dem Duo AkCordis

15.09.2018 - 17:00 Uhr

Datum: 15.09.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Doris Laidler-Schüler, Violoncello 
Natalie Bauer, Akkordeon

In einem einstündigen, moderierten Konzert erklingen Lieder, Tänze und andere Instrumentalstücke aus verschiedenen Epochen und Kulturen. Dabei sind auch Solobeiträge der beiden Instrumente zu hören.

Eintritt frei

16
SEP

cello meets accordion II: Werkstattkonzert mit Schülerinnen und Schülern der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg

16.09.2018 - 11:00 Uhr

Datum: 16.09.2018
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Im Rahmen der Ernennung des Violoncellos zum Instrument des Jahres 2018 will das Projekt "cello meets accordion" die Aufmerksamkeit auf eine bislang wenig realisierte Ensemble-Konstellation des Cellos lenken: auf die mit dem Akkordeon. Das Duo AkCordis, Lehrerinnen der Schostakowitsch-Musikschule, ist begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten des Zusammenspiels dieser beiden Instrumente. In zwei Veranstaltungen, einem Lehrer- und einem Schülerkonzert, wollen sie Violoncello und Akkordeon als Ensemble-Instrumente ins Rampenlicht stellen.

Veranstalter: Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg

14
OKT

TAG DES VIOLONCELLOS

14.10.2018 - 14:00 Uhr

Datum: 14.10.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

19
OKT

Die Sonaten von Willem de Fesch (Schülervorspiel)

19.10.2018 - 16:00 Uhr

Datum: 19.10.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg, Zellestraße 12, 10247 Berlin

Mit Schülerinnen und Schülern von Bogdan Jianu und Ina Finger (Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg)

Veranstalter: Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg 
Eintritt frei

30
NOV

Fertigstellung des neu gebauten Meistercellos op. 85 - Probespiel

30.11.2018 - ganztägig

Datum: 30.11.2018
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Geigenbauwerkstatt von Geigenbaumeister Andreas Zimmermann, Kaiser-Friedrich-Straße 103, 10585 Berlin

Geigenbaumeister Andreas Zimmermann lädt ein:

Interessierte haben die Möglichkeit, den Werdegang des Instrumentes auf der Website www.geigen-berlin.de zu verfolgen. Nach Absprache ist es auch möglich, dem Geigenbaumeister Andreas Zimmermann in seiner Werkstatt bei der Arbeit über die Schulter zu sehen.

Öffnungszeiten von 9-12 und 15-18 Uhr
Eintritt frei

03
DEZ

Mittagsmusik zur Adventszeit

03.12.2018 - 07.12.2018 - 13:30 Uhr

Datum: 03.12.2018 - 07.12.2018
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Ort: Universitätsbibliothek der Universität der Künste, Fasanenstraße 88, 10623 Berlin

Mittagsmusiken: Montag, 3.12. bis Freitag, 7.12., jeweils 13:30 Uhr

In der ersten Woche im Advent verwandeln Studierende der Celloklassen von Prof. Wolfgang Boettcher, Prof. Konstantin Heidrich, Prof. Jens Peter Maintz, Prof. Wolfgang Emanuel schmidt und Prof. Danjulo Ishizaka jeweils um 13:30 Uhr das Bibliotheksgebäude für einige Minuten in ein Konzerthaus.

Veranstalter: Universitätsbibliothek der Universität der Künste Berlin 
Eintritt frei