Musikalische Leitung

Fabia Mantwill

Fabia Mantwill (*1993) ist eine in Berlin lebende Saxophonistin, Vokalistin, Komponistin und Arrangeurin. 2021 gewann sie den Deutschen Jazzpreis in der Kategorie Arrangement des Jahres und veröffentlichte ihr Debut Album EM.PERIENCE mit ihrem 24-köpfigen Signature Jazz Chamber Orchestra – dem Fabia Mantwill Orchestra – und renommierten Gastsolisten wie Kurt Rosenwinkel, Ben Wendel und Nils Landgren.

Als Arrangeurin und Komponistin arbeitete sie unter anderem mit Vince Mendoza, Kurt Elling, Becca Stevens, dem Metropole Orchestra (NL), dem National Scottish Jazz Orchestra und dem Equilibrium Orchestra Minsk. 2018 wurde ihr Orchesterwerk Sasa Ndio Sasa in der Elbphilharmonie Hamburg uraufgeführt, wo sie als Komponistin, Dirigentin und Solistin zu hören war.

Fabia Mantwill hat am Jazz-Institut Berlin, an der Sibelius Akademie Helsinki und an der HfMT Hamburg Saxophon und Komposition studiert. Als Solistin spielte sie u. a. im Kennedy Center in Washington D. C., im Apollo Theater in New York City, bei Jazz Baltica, XJAZZ sowie Elbjazz und tourte in China, Indien, Brasilien, Westafrika, Kanada, USA & Europa.

Foto: Dovile Sermokas

www.fabiamantwill.com


Nicolai Thärichen

Nicolai Thärichen (geb. 1969) ist Jazz-Pianist, Komponist, Arrangeur und Bandleader. Er studierte an der Universität der Künste Berlin. Unterricht in New York und Kuba vervollständigten seine Ausbildung.

Er arbeitete zusammen mit verschiedenen Landesjugendjazzorchestern, dem Bundesjugendjazzorchester, der HR-Bigband und dem LandesJugendJazzChor „Young Voices“ Brandenburg, mit dem er auf vier Kontinenten konzertierte. „Thärichens Hendrixperience Orchestra“ führt seine Arrangements von Jimi Hendrixʼ Songs auf. Seine wichtigste Band „Thärichens Tentett“, gegründet  im Jahre 1999, veröffentlichte bislang sechs Alben und gibt Konzerte im In- und Ausland.

Er spielte und schrieb für das klassische Clair Obscur Saxophonquartett mit Stefan Schulz, die Dresdner Staatskapelle, Metallica & die Berliner Symphoniker, den Berliner Rundfunkchor u. v. a.

Thärichen unterrichtet an Hochschulen in Berlin, Hannover, Weimar und Dresden und gibt Workshops von Peking bis Südafrika. Er arbeitete als musikalischer Leiter und Pianist u. a. am Theater des Westens, der Neuköllner Oper sowie am Maxim-Gorki-Theater Berlin. Seit Sommersemester 2016 leitet er die Bigband des Collegium Musicum der FU Berlin.

Foto: Michael Gromotka

www.thaerichen.de

Projektleitung

Henriette Runge

Henriette Runge studierte an der Freien Universität Berlin sowie der Université Lyon II und dem Institut d’Études Politiques Französisch, Jura und Politik. Sie arbeitete für eine Live-Eventagentur und setzte Projekte in Belgien und Frankreich um, bevor sie einen Masterabschluss in Romanischer Literaturwissenschaft machte. Seither ist sie verstärkt im Event- und Kulturbereich tätig, u. a. an der Hochschule der populären Künste in Berlin, übernimmt das Musik-Management für Jazz-Ensembles und Orchester und arbeitet bei Kultursystem u. a. als Cultural Consultant.