Alle zukünftigen Termine

Druckversion
Alle zukünftigen Termine vom Landesmusikrat Berlin
05
APR

Instrument des Jahres

05.04.2020 - entfällt – Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Nicola Benedetti

Datum: 05.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Karina Canellakis, Dirigentin
Nicola Benedetti, Violine

Karol Szymanowski: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 op. 35

Überschwänglich und raffiniert sprudeln die Violin-Arpeggien im exquisiten ersten Violinkonzert des Polen Karol Szymanowski aus dem Jahre 1916. Jeglicher angespannte Akademismus, wie der zur selben Zeit andere Komponisten umgetrieben hat, liegt diesem herrlichen Werk Szymanowskis fern.

Veranstalter: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Deutschlandfunk und Euroradio
Eintritt: ab 20 €
Tickets: 030 – 2029 8715 oder tickets@rsb-online.de

12
APR

Instrument des Jahres

12.04.2020 - entfällt – Sinfonie Orchester Berlin mit Christoph Koncz

Datum: 12.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Sinfonie Orchester Berlin
Christoph Koncz, Dirigent und Violine

Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64

Veranstalter: Konzertdirektion Prof. Victor Hohenfels
Tickets: 030 -  882 76 22/23 oder karten@konzertdirektion-hohenfels.de

13
APR

Landesjugendorchester

13.04.2020 - entfällt – Konzert des Landesjugendorchesters

Datum: 13.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Ort: Konzerthaus am Gendarmenmarkt, Großer Saal

Das Konzert muss leider ausfallen.

Alle bisher erworbenen Tickets können zurückgegeben werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an die Vorverkaufsstelle, bei der Sie das Ticket erworben haben.

Programm
Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 3 op. 72b
Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Solist: Akim Camara, Violine
Dirigent: Leo McFall

Zum Kartenvorverkauf

13
APR

Instrument des Jahres

13.04.2020 - entfällt – The Soloists of the Royal Philharmonic Orchestra mit Virgil Boutellis-Taft

Datum: 13.04.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

The Soloists of the Royal Philharmonic Orchestra
Virgil Boutellis-Taft, Violine

Tomaso Antonio Vitali: Chaconne g-Moll
Camille Saint-Saëns: Danse macabre G-Dur op. 40
Max Bruch: Kol Nidrei op. 47
Peter I. Tschaikowsky: Sérénade mélancholique b-Moll op. 26
Ernest Chausson: Poème Es-Dur op. 25
Ernest Bloch: Nigun
Astor Piazzolla: Oblivion

Veranstalter: New York Concert Artists & Associates
Tickets: 01806 – 570 070 (Eventim)

14
APR

Instrument des Jahres

14.04.2020 - entfällt – Kammerkonzert VII mit Lothar Strauß

Datum: 14.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Staatsoper Unter den Linden, Apollosaal, Unter den Linden 7, 10117 Berlin

Lothar Strauß, Violine
Thomas Hoppe, Klavier

Sergej Prokofjew: Violinsonate Nr. 2 D-Dur op. 94B
Karol Szymanowski: Notturno e Tarantella op. 28
Olivier Messiaen: Thème et Variations
Richard Strauss: Violinsonate Es-Dur op. 18

Mit seinen üppig besetzten Opern und Orchesterwerken scheint Richard Strauss , der langjährige Hofkapellmeister und Generalmusikdirektor am Opernhaus Unter den Linden, nicht gerade prädestiniert für intime, kleinere Formen. Und doch gibt es sie, die Kammermusik von Strauss: Sonaten, Trios und Quartette, die er sowohl in seiner Jugend als auch im Alter schrieb. Diese bis heute etwas im Schatten stehenden Werke stellen die Musikerinnen und Musiker der Staatskapelle Berlin ins Zentrum ihrer diesjährigen Kammerkonzertreihe. Komplettiert wird diese Werkschau durch Seitenblicke auf Strauss‘ wesentliche Wegbereiter und Zeitgenossen.      

Veranstalter: Staatskapelle Berlin/Staatsoper Unter den Linden
Eintritt: 20 €
Tickets: https://www.staatskapelle-berlin.de

17
APR

Instrument des Jahres

17.04.2020 - MIM-Kids: Märchen-Workshop "Die Erschaffung der Geige"

Datum: 17.04.2020
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Ort: Musikinstrumenten-Museum, Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin

MIM-Kids: Veranstaltungen für Kinder und Familien

Märchen-Workshop „Die Erschaffung der Geige“

Musikinstrumenten-Museum
Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz
Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin
Eingang: Ben-Gurion-Straße

Die MIM-Kids des Musikinstrumenten-Museums laden am 17. April und 26. Juni zu einem musikalischen Märchenworkshop rund um das Slawische Märchen „Die Erschaffung der Geige“ ein. Erzählt wird die Geschichte von Felix, der sich mit Hilfe einer Fee und einem ganz neuartigen Musikinstrument die schöne Königstochter erobert.

Märchen-Workshop „Die Erschaffung der Geige“
17. April 2020 und 26. Juni 2020
Beginn jeweils 10.30 Uhr
Altersempfehlung: 6 bis 10 Jahre
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung erbeten unter Telefon 030.254 81-139 oder sekretariat@sim.spk-berlin.de
Kosten: Kinder bis 18 Jahre 2 € / Erwachsene 8 €

Veranstalter: Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz

24
APR

Instrument des Jahres

24.04.2020 - Sinfoniekonzert 6: Ainārs Rubiķis, Daniel Hope und Camille Thomas

Datum: 24.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Komische Oper Berlin, Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin

Orchester der Komischen Oper
Ainārs Rubiķis, Dirigent
Daniel Hope, Violine
Camille Thomas, Violoncello

Sergej Prokofjew: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 63
Miklós Rózsa: Filmmusik zu „El Cid; Sinfonia concertante“ für Violine, Violoncello und Orchester op. 29

Veranstalter: Komische Oper Berlin
Eintritt: 12 bis 49 €
Tickets: 030 – 47 99 74 00

25
APR

Jugend musiziert Berlin

25.04.2020 - entfällt – Landespreisträgerkonzert

Datum: 25.04.2020
Uhrzeit: 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ort: Mendelssohn-Remise, Jägerstraße 51, 10117 Berlin

Eintritt: 7,50 Euro

Reservierung unter 030 / 8 03 69 96 oder office@dtkv-berlin.de

25
APR

Instrument des Jahres

25.04.2020 - Sinfonie Orchester Berlin mit Daniel Dodds

Datum: 25.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Sinfonie Orchester Berlin
Stanley Dodds, Dirigent
Daniel Dodds, Violine

Peter I. Tschaikowsky: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35

Veranstalter: Konzertdirektion Prof. Victor Hohenfels
Tickets: 030 – 882 76 22/23 oder karten@konzertdirektion-hohenfels.de

26
APR

Instrument des Jahres

26.04.2020 - Absolut Beethoven - Für Violine und Orgel

Datum: 26.04.2020
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Isabelle Demers, Orgel
Christophe Horák, Violine

Ludwig van Beethoven: Romanze G-Dur op. 40 (Fassung für Violine und Orgel von Isabelle Demers)
Ludwig van Beethoven: Romanze F-Dur op. 50 (Fassung für Violine und Orgel von Isabelle Demers)

Isabelle Demers, Orgelprofessorin an der Baylor University im texanischen Waco, wird unterstützt von Christophe Horák, Mitglied in der Gruppe der 2. Violinen der Berliner Philharmoniker. Gemeinsam musizieren sie Beethovens Romanzen – eingerichtet für Violine und Orgel.

Veranstalter: Berliner Philharmoniker
Eintritt: 15 €
Tickets: https://www.berliner-philharmoniker.de

27
APR

Instrument des Jahres

27.04.2020 - Kammerkonzert VIII mit Jiyoon Lee

Datum: 27.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Staatsoper Unter den Linden, Apollosaal, Unter den Linden 7, 10117 Berlin

Jiyoon Lee, Violine
Matthias Glander, Klarinette
Wolfgang Kühnl, Klavier

Béla Bartók: Rumänische Volkstänze für Violine und Klavier
Alban Berg: Adagio aus dem Kammerkonzer
Aram Chatschaturjan: Trio d-Moll für Klarinette, Violine und Klavier
Béla Bartók: „Kontraste“ für Klarinette, Violine und Klavier          

Veranstalter: Staatskapelle Berlin/Staatsoper Unter den Linden
Eintritt: 20 €
Tickets: https://www.staatskapelle-berlin.de

30
APR

Instrument des Jahres

30.04.2020 - Konzerthausorchester Berlin mit Emmanuel Tjeknavorian

Datum: 30.04.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Konzerthausorchester Berlin
Christoph Eschenbach, Dirigent
Emmanuel Tjeknavorian, Violine

Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77

Der junge Geiger Emmanuel Tjeknavorian, der 2015 mehrfach beim Jean-Sibelius-Wettbewerb ausgezeichnet wurde, spielt Brahms‘ hochvirtuoses Violinkonzert.

Weitere Termine: Fr. 1.5. und Sa. 2.5., jeweils 20 Uhr

Veranstalter: Konzerthaus Berlin
Eintritt: 25 bis 66 €
Tickets: https://tickets.konzerthaus.de oder 030 – 20309 2101

02
MAI

Jugend musiziert Berlin

02.05.2020 - 03.05.2020 - „Jugend musiziert“ zu Gast beim Festival „toujours Mozart“

Datum: 02.05.2020 - 03.05.2020
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Villa Elisabeth und St. Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin-Mitte
Veranstalter: Festival „toujours Mozart“

Konzerte mit Preisträgerinnen und Preisträgern von Jugend musiziert Berlin

Einzelheiten folgen!

02
MAI

Instrument des Jahres

02.05.2020 - Staatskapelle Berlin mit Renaud Capuçon

Datum: 02.05.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Staatsoper Unter den Linden, Unter den Linden 7, 10117 Berlin

Staatskapelle Berlin
Daniel Barenboim, Dirigent
Renaud Capuçon, Violine

Benjamin Attahir: Violinkonzert (Uraufführung, Auftragswerk der Daniel Barenboim Stiftung)

Der junge, 1989 in Toulouse geborene Komponist Benjamin Attahir, der u. a. bei Marc-André Dalbavie und Pierre Boulez studiert hat, stellt sich mit einem neuen Violinkonzert vor, das in diesem Konzert uraufgeführt wird.

Weiterer Termin: So. 3.5., 11 Uhr, Philharmonie Berlin

Veranstalter: Staatskapelle Berlin/Staatsoper Unter den Linden
Eintritt: 12 bis 75 €
Tickets: https://www.staatskapelle-berlin.de

04
MAI

Instrument des Jahres

04.05.2020 - Kammerakademie Potsdam mit Midori

Datum: 04.05.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Kammerakademie Potsdam
Antonello Manacorda, Dirigent
Midori, Violine

Ludwig van Beethoven: Romanze für Violine und Orchester G-Dur op. 40 (Fassung für Violine und Orchester)
Sergej Prokofjew: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 19

Veranstalter: Konzertdirektion Hans Adler
Tickets: 030 – 826 47 27 oder karten@musikadler.de

04
MAI

Berliner JugendJazzOrchester

04.05.2020 - 08.05.2020 - entfällt – Frühjahrs-Arbeitsphase des BJJO

Datum: 04.05.2020 - 08.05.2020
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Landesmusikakademie Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e. V.

Musikalische Leitung
Monika Roscher

Programm
Stücke aus dem Bandbook der Monika Roscher Bigband

Anmeldung
Die Anmeldung ist ab jetzt möglich und endet am 20. März 2020.
Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen, da der Versand der Noten erst nach Anmeldung erfolgen kann.

Probespiel
Das Probespiel findet am 28. März 2020 statt, der Ort wird noch bekanntgegeben.

Proben
4. Mai (Start: 15:00 Uhr) bis 8. Mai 2020,  Landesmusikakademie Berlin 

Wegen des dichten Zeitplans und dem Ziel eines hochwertigen Konzertergebnisses werden Proben optional auch in den Abendstunden angesetzt (Mo. u. Di.). Für diesen Fall stehen Verpflegung in der Landesmusikakademie und Übernachtungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nachbarschaft  zur Verfügung. 

Extra!
XJazz Festivals 2020: alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Festivalpass zum Besuch der Konzerte.

Zur Anmeldung …

05
MAI

Musikarbeitsmarkt transnational

05.05.2020 - Business Start-Up Tagesseminar

Datum: 05.05.2020
Uhrzeit: 09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort: ver.di, Eingang Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin (Nähe Ostbahnhof), Raum 7 B „Otto Dix“
Veranstalter: ver.di Berlin-Brandeburg

Höchstteilnehmerzahl: 12 Personen; Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Sprachen: Arabisch, Englisch und Deutsch
Referent: Bernd Hubatschek, MKK Consult

Anmeldung per E-Mail

07
MAI

Instrument des Jahres

07.05.2020 - Russische Kaffeehausmusik mit dem Trio SCHO

Datum: 07.05.2020
Uhrzeit: 18:30 Uhr
Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin

Trio SCHO:
Gennadij Desatnik (Gesang, Violine und Gitarre)
Valery Khoryshman (Akkordeon, Gesang)
Alexander Franz (Kontrabass, Gesang)

Zum Repertoire des Trio SCHO gehören russische Lieder und Instrumentalstücke von den „Goldenen Zwanzigern“ bis in die Gegenwart sowie eigene Lieder, russischer Swing und Bossa Nova. Gennadij Desatnik verleiht dem Trio mit seinem swingenden Geigenspiel den unverwechselbaren Sound.

Veranstalter:  Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Eintritt frei
Voranmeldung unter: 030 – 90299 2410

07
MAI

Instrument des Jahres

07.05.2020 - Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Alina Ibragimova

Datum: 07.05.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Vladimir Jurowski, Dirigent
Alina Ibragimova, Violine

Karl Amadeus Hartmann: „Concerto funebre“ für Violine und Streichorchester

Am Vorabend des 75. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges erinnern Vladimir Jurowski und das RSB mit Geigerin Alina Ibragimova an das unermessliche Leid, das dieser Krieg mit Millionen Toten über die Menschen in Europa gebracht hat. Zwei Komponisten, der Deutsche Karl Amadeus Hartmann und der Russe Dmitri Schostakowitsch (Sinfonie Nr. 8 im 2. Teil des Konzerts), sind mit Schlüsselwerken zu hören, die kraft ihrer eindringlichen musikalischen Sprache zur musikalischen Weltliteratur gehören. Beide Werke nehmen unmittelbar Bezug auf die beschämende Gewalt zwischen den Menschen und mahnen zugleich vor einer Wiederholung solcher Schreckensszenarien, die durch nichts zu rechtfertigen sind.

Veranstalter: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Deutschlandfunk und Euroradio
Eintritt: ab 20 €
Tickets: 030 – 2029 8715 oder tickets@rsb-online.de

07
MAI

Berliner JugendJazzOrchester

07.05.2020 - entfällt – Konzert des Berliner JugendJazzOrchesters

Datum: 07.05.2020
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Festsaal Kreuzberg, Am Flutgraben 2, 12435 Berlin
Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e. V.

Vormittags: Konzert für Berliner Schulklassen
Genauere Angaben folgen!

08
MAI

Berliner JugendJazzOrchester

08.05.2020 - entfällt – Konzert des Berliner JugendJazzOrchesters

Datum: 08.05.2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Ort: Festsaal Kreuzberg, am Flutgraben 2, 12435 Berlin
Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e. V.

Konzert des BJJO beim XJazz Festival 2020

Musikalische Leitung: Monika Roscher

10
MAI

Instrument des Jahres

10.05.2020 - Ein Himmel voller Geigen

Datum: 10.05.2020
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Universität der Künste Berlin, Joseph-Joachim-Saal, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin

Konzert im Rahmen des Musikfestivals crescendo der Universität der Künste Berlin

Im Konzert spielen Jungstudierende des Julius-Stern-Instituts der Universität der Künste Berlin.

Zu Ehren Julius Sterns, der selbst ein hochbegabter junger Geiger und Namensgeber des Instituts war, gestalten die jungen Violinistinnen und Violinisten im Alter von 10-18 Jahren eine Konzertmatinee.

Julius Stern wurde vor 200 Jahren in Breslau geboren und widmete sich ab 1850 mit dem späteren "Stern`schen Konservatorium" selbst intensiv der Ausbildung junger Musikerinnen und Musiker. Das Julius-Stern-Institut setzt in seinem Andenken diese Arbeit heute mit einer hochqualifizierten Ausbildung für herausragende Talente fort.

Veranstalter: Universität der Künste Berlin/Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin
Eintritt frei

10
MAI

Instrument des Jahres

10.05.2020 - Alte Musik live: Beethoven auf seinen eigenen Quartett-Instrumenten

Datum: 10.05.2020
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Ort: Musikinstrumenten-Museum, Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin

Musikinstrumenten-Museum
Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz
Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin
Eingang: Ben-Gurion-Straße

Schuppanzigh-Quartett

In der Reihe „Alte Musik live“ des Musikinstrumenten-Museums wird die Geige am 10. Mai eine herausragende Rolle spielen. Zu erleben ist das Schuppanzigh-Quartett, das auf Beethovens eigenen Quartett-Instrumenten spielen wird. Die Instrumente aus dem Bestand des Musikinstrumenten-Museums befinden sich als Leihgaben im Beethoven-Haus Bonn und kommen zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 für einige Wochen zurück nach Berlin. Bei dem Konzert erklingen Werke von Ludwig van Beethoven, Pierre Rode und Ferdinand Ries.

Veranstalter: Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz
Eintritt: 14 € / erm. 8 €
Kartenvorbestellung: kasse@mimpk.de oder 030 – 25481 178

10
MAI

Instrument des Jahres

10.05.2020 - Sinfonie Orchester Berlin mit Guy Braunstein

Datum: 10.05.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Sinfonie Orchester Berlin
Stanley Dodds, Dirigent
Guy Braunstein, Violine

Alexander Glasunow: Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 82

Veranstalter: Konzertdirektion Prof. Victor Hohenfels Tickets: 030 – 882 76 22/23 oder karten@konzertdirektion-hohenfels.de

12
MAI

Instrument des Jahres

12.05.2020 - Maus und Löwe

Datum: 12.05.2020
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Ulme35, Ulmenallee 35, 14050 Berlin

Koordination: Irene Gebauer und Nils Arne Schneider

Die Geschichte „Maus und Löwe“ von Ramin Entezami wird von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Musikalischen Früherziehung der Musikschule City West dargestellt und von Violinduos, gespielt von Schülerinnen und Schülern des Fachbereichs Streichinstrumente, musikalisch umrahmt.

Veranstalter: Musikschule City West
Eintritt frei

12
MAI

Instrument des Jahres

12.05.2020 - Brasil Jazz Quartet feat. Ulli Bartel (Jazzvioline)

Datum: 12.05.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Bibliothekssaal der Heinrich-Schulz-Bibliothek, Otto-Suhr-Allee 96, 10585 Berlin

Brasil Jazz Quartet
feat. Ulli Bartel, Violine
Christof Griese, Saxophone und Flöten
Eudinho Soares, Gitarre
Guilherme Castro, Bass
Javier Reyes, Schlagzeug

Soul – Funk – Jazz - Brasil

Eine in Europa wohl einzigartige Band, die Jazz mit brasilianischen Grooves kombiniert – voller Spielfreude, Energie, Spaß, Seele und Spannung.

Drei der vielleicht besten brasilianisch-kolumbianischen Berliner zusammen mit einem der umtriebigsten Jazzmusiker Berlins spielen Originals aus eigener Feder. Sie kombinieren eigene Themen mit brasilianischen Rhythmen, viel Groove und Temperament, brasilianisch eben …

Ulli Bartel, geboren 1959 in Hamburg, studierte am Berklee College of Music Boston und ist einer der virtuosesten Jazzgeiger Deutschlands.

Veranstalter: Musikschule City West in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Schulz-Bibliothek
Eintritt frei

17
MAI

Instrument des Jahres

17.05.2020 - Akademistenkonzert des DSO

Datum: 17.05.2020
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Villa Elisabeth, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin

Akademisten des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Hande Küden, Violine
Elena Rindler, Violine

Sergej Prokofjew: Sonate C-Dur für zwei Violinen

Veranstalter: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Eintritt: 18 €
Tickets: 030 – 2029 8711 oder tickets@dso-berlin.de

17
MAI

Instrument des Jahres

17.05.2020 - Ulli Bartel Quartett

Datum: 17.05.2020
Uhrzeit: 21:00 Uhr
Ort: Kunstfabrik Schlot, Invalidenstraße 117, 10115 Berlin

Ulli Bartel Quartett:
Ulli Bartel, Violine
Lito Tabora, Klavier
Horst Nonnemacher, Bass
Tilman Person, Schlagzeug

Ulli Bartel, geboren 1959 in Hamburg, studierte am Berklee College of Music in Boston. Das Ulli Bartel Quartett existiert seit 2013. Es präsentiert als Lead-Instrumente die im Jazz doch selten gespielte Violine. Im Programm sind vor allem Stücke des „Great American Songbook“ sowie Eigenkompositionen und Jazzstandards.

Veranstalter: Musikschule City West in Zusammenarbeit mit der Kunstfabrik Schlot
Eintritt frei

19
MAI

Landesmusikrat

19.05.2020 - 5. Jour fixe „Musik und Stadt“: Räume für Kultur II

Datum: 19.05.2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: ALEX-Halle, Rudolfstr. 1–8 (Eingang Ecke Ehrenbergstr.), 10245 Berlin-Friedrichshain

21
MAI

Instrument des Jahres

21.05.2020 - Berliner Philharmoniker mit Daniel Stabrawa

Datum: 21.05.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Berliner Philharmoniker
Daniel Stabrawa, Violine und Leitung 

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 B-Dur KV 207
Andrzej Panufnik: Konzert für Violine und Streichorchester 

„Für mich war schon als Kind klar, dass ich Geiger werden würde“, erzählte Daniel Stabrawa in einem Interview. Seine Leidenschaft für das Instrument und die Musik prädestinierten ihn geradezu für diesen Beruf. 1983 wurde der gebürtige Krakauer Mitglied der Berliner Philharmoniker, 1986 übernahm er von Michel Schwalbé die Stelle des Ersten Konzertmeisters. Seither kennt ihn das Publikum vor allem in dieser Funktion, der ebenso souverän wie unaufdringlich die Kommunikation zwischen Dirigent und Orchester koordiniert und immer wieder mit wunderbar gestalteten Solopassagen betört. Auch als Solist tritt Daniel Stabrawa regelmäßig vor das Orchester.

Daniel Stabrawa und die Berliner Philharmoniker eröffnen das Konzert mit dem Violinkonzert B-Dur KV 207, das Mozart im Alter von 17 Jahren schrieb. Mozart, der selbst ein hervorragender Geiger war und die Möglichkeiten des Instruments genau kannte, schuf mit diesem Werk ein ebenso berührendes wie virtuoses Stück. Zwei lebhaft und brillant gestaltete Ecksätze umrahmen einen Mittelsatz, in dem die Geige – getragen vom Orchester – einen innigen, melodisch-ausgreifenden Gesang anstimmt.

Die gesanglichen und lyrischen Seiten der Violine kommen auch in Andrzej Panufniks Violinkonzert zur Geltung. Der polnische Komponist, der 1954 nach England emigrierte, hat das Stück Anfang der 1970er-Jahre für Yehudi Menuhin geschrieben. „Als mich Menuhin bat, für ihn ein Violinkonzert zu komponieren, dachte ich sofort an seine einzigartigen spirituellen und poetischen Qualitäten und fühlte, ich sollte ihm die Möglichkeit geben, diese seltenen Gaben zur Geltung zu bringen und seine tiefe innere Musikalität nicht durch virtuoses Feuerwerk zu verdecken“, bemerkte der Komponist.

Weiterer Termin: Fr. 22.5., 20 Uhr

Veranstalter: Berliner Philharmoniker
Eintritt: 21 bis 66 €
Tickets: www.berliner-philharmoniker.de

24
MAI

Instrument des Jahres

24.05.2020 - Philharmonischer Salon

Datum: 24.05.2020
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Rufus Beck, Sprecher
Concerto Melante
Raimar Orlovsky, Violine und Leitung
Cordelia Höfer, Hammerklavier
Götz Teutsch, Programmgestaltung

Im Philharmonischen Salon widmet sich Gastgeber Götz Teutsch dem Leben des legendären Verführers Giacomo Girolamo Casanova, dessen Memoiren das Opus magnum seines schriftstellerischen Schaffens bildet. Auf dem musikalischen Programm stehen Werke der Venezianer Antonio Vivaldi, Domenico Gallo und Baldassare Galuppi sowie des „Frühklassikers“ Giuseppe Sammartini. Unter der Leitung des Geigers Raimar Orlovsky spielt das „historisch informierte“ Concerto Melante.

Weiterer Termin: So. 31.5., 16 Uhr

Veranstalter: Berliner Philharmoniker
Eintritt: 15 bis 35 €
Tickets: www.berliner-philharmoniker.de

24
MAI

Instrument des Jahres

24.05.2020 - Berliner Symphoniker mit Erez Ofer

Datum: 24.05.2020
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

250 Jahre Beethoven 

Berliner Symphoniker
Eduardo Marturet, Dirigent
Erez Ofer, Violine

Ludwig van Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 

Die Laufbahn des israelischen Geigers Erez Ofer wird flankiert von mehreren wichtigen Wettbewerbserfolgen: 1. Preis beim ARD-Wettbewerb in München, Goldmedaille beim Zino-Francescatti-Wettbewerb in Frankreich, 1. Preis beim Israelischen Rundfunk-Wettbewerb, Silbermedaille beim weltberühmten Concours Musical Reine Elisabeth in Belgien und Paganini-Preisträger an der Universität von Indiana sowie Preisträger beim Tibor-Varga-Wettbewerb. Lorin Maazel verpflichtete den 27-Jährigen als Konzertmeister des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Zudem war Erez Ofer Konzertmeister des Philadelphia Orchestra unter Wolfgang Sawallisch, bis er im Sommer 2002 zum Ersten Konzertmeister des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin berufen wurde. Neben seiner Konzertmeistertätigkeit tritt Erez Ofer regelmäßig als Solist in Erscheinung. Kürzlich nahm Erez Ofer zusammen mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin zum Bernstein-Jahr 2018 dessen Serenade neben den Violinkonzerten von Hans Gal und Joseph Kaminski in Zusammenarbeit mit Deutschlandradio Kultur für das Label Capriccio auf. Erez Ofer wird regelmäßig vom ARD-Wettbewerb als Jurymitglied eingeladen.

Veranstalter:  Berolina Orchester e. V.
Tickets: 030 – 325 55 62

25
MAI

Instrument des Jahres

25.05.2020 - Chamber Orchestra of Europe mit Renaud Capuçon

Datum: 25.05.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Chamber Orchestra of Europe
Renaud Capuçon, Violine

Ludwig van Beethoven: Violinsonate Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“ (Bearbeitung für Violine und Streicher von Richard Tognetti)

Ludwig van Beethoven schrieb seine Violinsonate A-Dur op. 47 in den Jahren 1802/03 für den als Kind einer Polin und eines Äthiopiers geborenen Geiger George Polgreen Bridgetower (1778-1860), mit dem er das Werk am 24. Mai 1803 im Wiener Augarten auch aus Taufe hob. Erst nachdem es zu einem Zerwürfnis zwischen Komponist und Geiger gekommen war, widmete Beethoven das Werk vor seiner Drucklegung im Jahr 1804 dann dem französischen Violinvirtuosen Rodolphe Kreutzer (1766-1831), über den er schrieb: „Dieser Kreutzer ist ein guter, lieber Mensch, der mir bej seinem Aufenthalte sehr viel Vergnügen gemacht hat, seine Anspruchslosigkeit und Natürlichkeit ist mir viel lieber als alles Exterieur oder inferieur der meisten Virtuosen – da die Sonate für einen tüchtigen Geiger geschrieben ist, umso passender ist die Dedication an ihn“.
Dass er die Interpreten, aber auch die Hörer des fortan „Kreutzer-Sonate“ genannten Werks mit seinerzeit unbekannten Herausforderungen konfrontierte, war Beethoven wohl bewusst: Nicht umsonst wies er die Komposition im Erstdruck als „Sonate für Klavier und eine obligate Violine, geschrieben in einem sehr konzertanten Stil, fast wie dem eines Konzerts“ aus. Besonders deutlich hörbar wird dieser Aspekt in der Bearbeitung der „Kreutzer-Sonate“ für Violine und Streichorchester, die der Australier Richard Tognetti – seines Zeichens künstlerischer Leiter und Konzertmeister des Australian Chamber Orchestras – erstellt hat. Den Violinpart übernimmt in dieser Aufführung mit Renaud Capuçon einer der charismatischsten Geiger unserer Tage.

Veranstalter: Berliner Philharmoniker
Eintritt: 20 bis 45 €
Tickets: https://www.berliner-philharmoniker.de

27
MAI

Instrument des Jahres

27.05.2020 - Deutsches Symphonie-Orchester Berlin mit Vilde Frang

Datum: 27.05.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati, Dirigent
Vilde Frang, Violine

Edward Elgar: Konzert für Violine und Orchester h-Moll op. 61

Edward Elgar steht in den symphonischen Dimensionen seines einzigen Violinkonzertes einer Linie nah, die mit den Solokonzerten von Beethoven ihren Anfang nahm und über Brahms zu Dvořák führte. So ist das Konzert sinnlich schön und romantisch schwer beladen. Doch Elgar geht über die Tradition hinaus und bereichert es mit konzeptionell originellen Ideen, etwa der einzigartigen „Cadenza accompagnata“ ganz am Ende des Werks. An den Solisten stellt Elgar, selbst von Haus aus Geiger, die größten Anforderungen. Vilde Frang, die das DSO bei ihrer Herbsttournee 2018 mit Beethovens Violinkonzert begleitete, wird sich dieser Herausforderung stellen.

Veranstalter: Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Eintritt: 15 bis 50 €
Tickets: 030 – 2029 8711 oder tickets@dso-berlin.de

28
MAI

Jugend musiziert Berlin

28.05.2020 - 04.06.2020 - entfällt – 57. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Datum: 28.05.2020 - 04.06.2020
Uhrzeit: ganztägig
Ort: Freiburg im Breisgau

29
MAI

Instrument des Jahres

29.05.2020 - Konzerthausorchester Berlin mit Stefan Jackiw

Datum: 29.05.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Konzerthausorchester Berlin
Juraj Valčuha, Dirigent
Stefan Jackiw, Violine

Erich Wolfgang Korngold: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35

Mehr als nur ein Hauch Fin de Siècle durchweht den Großen Saal des Konzerthauses an diesem Abend. Erich Wolfgang Korngolds üppig instrumentiertes Violinkonzert aus dem Jahr 1945 widmete der Komponist Alma, der Frau seines Kindheitsmentors Gustav Mahler. Werke von Richard Strauss und Anton Webern stehen ebenfalls auf dem Programm.

Weitere Termine: Sa. 30.5., 20 Uhr und So. 31.5., 16 Uhr

Veranstalter: Konzerthaus Berlin
Eintritt: 25 bis 66 €
Tickets: https://tickets.konzerthaus.de oder 030 – 20309 2101

10
JUN

Instrument des Jahres

10.06.2020 - Debut im Deutschlandfunk Kultur - Deutsches Symphonie-Orchester Berlin mit Diana Adamyan

Datum: 10.06.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Ruth Reinhardt, Dirigentin
Diana Adamyan, Violine

Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64

Veranstalter: Deutschlandfunk Kultur
Eintritt: 12 bis 32 €
Tickets: 030 – 2029 8711 oder tickets@dso-berlin.de

11
JUN

Instrument des Jahres

11.06.2020 - Die barocke Geige in verschiedenen Stimmlagen: Tenorgeige, Violino piccolo, Viola d'amore

Datum: 11.06.2020
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Geigenbauwerkstatt Josef Huber, Prinzenallee 58, 2. Hof (Wedding), 13359 Berlin

Konzerteinführung: 18:00 Uhr
Konzertbeginn: 19:30 Uhr

Rachel Stott, Viola d’amore, Tenorgeige
Rachel Godsill, Sopran
Daniela Braun, Viola d’amore, Tenorgeige, Violino piccolo

Konzert mit Einführung ins Programm und Vorstellung der Instrumente der Geigenbauwerkstatt von Josef Huber. Die Musikerinnen spielen Barockmusik und zeitgenössische Musik auf Nachbauten historischer Instrumente.

Als junger Geigenbauer beschäftigt man sich grundsätzlich mit historischen Geigenmodellen, z. B. von Jakob Stainer (1619-1683) und Antonio Stradivari (1644-1737), um dann schnell festzustellen, dass sich die erhaltenen Instrumente fast ausschließlich nicht mehr in dem Zustand befinden, in dem sie die Werkstatt verließen. Von ausgeführten Reparaturen abgesehen betreffen die Veränderungen die Halskonstruktion, die Steg- und Bassbalkenproportionen, das Saitenmaterial und weitere bauliche Merkmale. Berücksichtigt man diese Eigenheiten beim Neubau, erhält man eine Barockgeige und steht vor der Frage, wie weit das klangliche Ergebnis einer Geige gleicht, die 1683 die Werkstatt verlassen hat.

Eine Frage, die sich so nicht beantworten lässt und zu weiterem Quellenstudium führt. Ein „Violino piccolo“ der Gebrüder Amati von 1683 ist eins der wenigen Instrumente aus Cremona, das praktisch unverändert ist. Die Tenorgeige von Jakob Stainer von 1650 ist ein weiteres Modell, um Einblick in eine  Bauweise des 17. Jh. zu erhalten. Für die Zeit bis ca. 1670 gilt die wesentliche Voraussetzung: Die Instrumente müssen ausschließlich mit blanken Darmsaiten funktionieren, denn die umsponnene Darmsaite wird erst danach in den Quellen beschrieben.

Der Komponist Michael Praetorius schreibt um 1609 sinngemäß, dass man über die Geige nichts schrieben müsse, da sie umfänglich bekannt sei, „ausser diesem / daß wenn sie mit Messings- und Staelenen Saiten bezogen werden / einen stillen und fast lieblichen Resonanz mehr / als die andern / von sich geben“.

Veranstalter: Geigenbauwerkstatt Josef Huber
Konzerteinführung: Eintritt frei
Eintritt Konzert: 15 € / erm. 12 €
Informationen unter 030 – 4432 4832 oder www.josefhuber.eu

13
JUN

Instrument des Jahres

13.06.2020 - Fiddle Convention auf dem Kunstfest Pankow

Datum: 13.06.2020
Uhrzeit: 14:30 Uhr - 15:00 Uhr
Ort: Am Schloss Schönhausen, Tschaikowskistraße 1, 13156 Berlin

Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Musikschule Béla Bartók

Irish Folk & Fiddle-Musik

Die Musikschule Béla Bartók lädt im Rahmen des Kunstfestes Pankow zu einer Fiddle Convention am Schloss Schönhausen ein. Viele Geigenschülerinnen und –schüler der Musikschule Béla Bartók – ob groß oder klein, Anfänger oder Fortgeschrittene – Lehrer, Eltern, Geschwister, Freunde spielen gemeinsam Irish Folk und Fiddle-Musik aus anderen Ländern.

Veranstalter: Musikschule Béla Bartók
Besucher benötigen eine Eintrittskarte für das Kunstfest Pankow
Eintritt: Erwachsene 2 € / Kinder bis 14 Jahre freier Eintritt
Gesobaumieter: freier Eintritt

20
JUN

Instrument des Jahres

20.06.2020 - Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit Julia Fischer

Datum: 20.06.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Vladimir Jurowski, Dirigent
Julia Fischer, Violine

Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 77

Veranstalter: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin mit rbb Kultur
Eintritt: ab 20 €
Tickets: 030 – 2029 8715 oder tickets@rsb-online.de

22
JUN

Landesmusikrat

22.06.2020 - 6. Jour fixe „Musik und Stadt“: Komponistinnen gestern und heute

Datum: 22.06.2020
Uhrzeit: 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: ALEX-Halle, Rudolfstr. 1–8 (Eingang Ecke Ehrenbergstr.), 10245 Berlin-Friedrichshain

24
JUN

Instrument des Jahres

24.06.2020 - Orchester der Deutschen Oper Berlin mit Augustin Hadelich

Datum: 24.06.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Deutsche Oper Berlin, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin

Orchester der Deutschen Oper Berlin
Donald Runnicles, Dirigent
Augustin Hadelich, Violine

Max Bruch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26

Veranstalter: Deutsche Oper Berlin
Eintritt: 16 bis 70 €
Tickets: 030 – 343 84 343 oder info@deutscheoperberlin.de

25
JUN

Instrument des Jahres

25.06.2020 - Das große Sommerkonzert

Datum: 25.06.2020
Uhrzeit: 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Ort: Philharmonie, Kammermusiksaal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin
Veranstalter: Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach

Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77
Franz Liszt: Totentanz
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Simon Zhu, Violine
Daniel Streicher, Klavier
Sinfonieorchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach
Samuel Lee, Leitung

Eintritt: 12,50 Euro, erm. 6,50 Euro

26
JUN

Instrument des Jahres

26.06.2020 - MIM-Kids: Märchen-Workshop "Die Erschaffung der Geige"

Datum: 26.06.2020
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Ort: Musikinstrumenten-Museum, Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin

MIM-Kids: Veranstaltungen für Kinder und Familien

Märchen-Workshop „Die Erschaffung der Geige“

Musikinstrumenten-Museum
Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz
Tiergartenstraße 1, 10785 Berlin
Eingang: Ben-Gurion-Straße

Die MIM-Kids des Musikinstrumenten-Museums laden am 17. April und 26. Juni zu einem musikalischen Märchenworkshop rund um das Slawische Märchen „Die Erschaffung der Geige“ ein. Erzählt wird die Geschichte von Felix, der sich mit Hilfe einer Fee und einem ganz neuartigen Musikinstrument die schöne Königstochter erobert.

Märchen-Workshop „Die Erschaffung der Geige“
17. April 2020 und 26. Juni 2020
Beginn jeweils 10.30 Uhr
Altersempfehlung: 6 bis 10 Jahre
Dauer: 90 Minuten
Anmeldung erbeten unter Telefon 030.254 81-139 oder sekretariat@sim.spk-berlin.de
Kosten: Kinder bis 18 Jahre 2 € / Erwachsene 8 €

Veranstalter: Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz

20
AUG

Landesjugendorchester

20.08.2020 - Anmeldeschluss zur Herbst-Arbeitsphase

Datum: 20.08.2020
Uhrzeit: ganztägig

Der Versand der Probespielstellen erfolgt ab Ende Juli.

Probespiel: 1. September
Vorproben in Berlin: Samstag, 26. September
Arbeitsphase: 10.–26. Oktober
Fahrt nach Frankreich: voraussichtlich 10.–19. Oktober
Weitere Aktivitäten und Proben in Berlin und evtl. Polen: 20.–25. Oktober
Konzert im Konzerthaus Berlin: 26. Oktober

Weitere Information zur Herbst-Arbeitsphase 2020

26
OKT

Landesjugendorchester

26.10.2020 - Herbstkonzert des Landesjugendorchesters

Datum: 26.10.2020
Uhrzeit: 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Ort: Konzerthaus am gendarmenmarkt
Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e. V.

Gemeinsames Konzert zum Gedenken an das Kriegsende 1945

Programm
Johann Sebastian Bach/Anton Webern: Fuga (2. Ricercata) a 6 voci aus Ein musikalisches Opfer BWV 1079/5
Lili Boulanger: D’un soir triste
Jean-Baptiste Robin: Auftragskomposition
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Musikalische Leitung: Michaël Cousteau

Landesjugendorchester Berlin; Orchester des Konservatoriums Versailles Grand Parc