Nachklang - Studie über die Rolle des LJO im Lebensverlauf ehemaliger Mitglieder

Aus Anlass des 30-jährigen LJO-Bestehens startet das Institut für Begabungsforschung in der Musik (IBFM) der Universität Paderborn unter der Leitung von Prof. Dr. Heiner Gembris in Kooperation mit dem Landesmusikrat Berlin im November eine generationsübergreifende Befragung von ehemaligen LJO-Mitgliedern.

Ehemalige LJO-Mitglieder sind aufgerufen, sich an der Studie zu beteiligen. Die Online-Befragung ist bis zum 15. Januar auf dieser Website verlinkt.

Zur Online-Befragung bitte hier klicken, sie werden zum Institut für Begabungsforschung an der Universität Paderborn weitergeleitet

Das Ausfüllen des Fragebogens wird etwa 20 Minuten in Anspruch nehmen. Die Befragung ist freiwillig und anonym. Die erhobenen Daten werden vertraulich behandelt. Sie werden ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke verwendet und nicht weitergegeben.

Die Studie soll z.B. herausfinden, welche musikalischen und beruflichen Wege die Ehemaligen gegangen sind, in welcher Lebenssituation sie sich heute befinden, inwieweit sie heute noch musikalisch aktiv sind und welche Bedeutung das LJO damals für sie hatte und heute noch hat.

Die Studie eröffnet eine einzigartige Möglichkeit, Informationen über die langfristigen Wirkungen des LJO aus der Perspektive ehemaliger Mitglieder zu gewinnen. Dies beinhaltet beispielsweise Einflüsse des LJO auf Berufsentscheidungen und musikalischen Lebenswege. Dadurch kann die Studie auch Aufschluss über die nachhaltigen Wirkungen des LJO geben. Darüber hinaus stellt sie auch allgemein einen wichtigen Beitrag zur Erforschung musikalischer Begabungen in der Lebenszeitperspektive dar.