Jugend forscht: Musik

Jugend forscht: Musik ist für Schülerinnen und Schüler, die das Fach Musik in ihre MSA Präsentation oder als 5. Prüfungskomponente im Abitur mit einbeziehen wollen.

Egal welche Facette von Musik näher beleuchtet wird, das Projekt Jugend forscht: Musik bietet eine besondere Unterstützung für die jungen "ForscherInnen":

  • Mentoren für die Erarbeitung der schriftlichen Arbeit der BLL oder einer Präsentation (Abi oder MSA)
  • die Möglichkeit, mit den Ergebnissen an einem Wettbewerb teilzunehmen.

Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer:

Falls Sie unser Projekt noch nicht kennen...

Es bietet Ihnen und Ihren SchülerInnen die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen Berliner Forschungseinrichtungen als Anregung und Beratung im Kontext der „Besonderen Lernleistung“ (Bestandteil der „Fünften Prüfungskomponente im Abitur“) und der MSA Prüfung sowie die Möglichkeit, Sachpreise zu gewinnen. Mehr



1. Preis Jugend forscht: Musik 2017 für Charlotte Schneider

Im Rahmen des Bundespreisträgerkonzerts mit ausgewählten Berliner Jugend musiziert-Preisträgern und in Anwesenheit des Kultursenators, Dr. Klaus Lederer, übergab die diesjährige Jury am 25. Juni im Roten Rathaus der Erstplatzierten von "Jugend forscht: Musik" den Preis. 

Strahlende Gewinnerin ist 2017 Charlotte Schneider vom John-Lennon-Gymnasium Berlin-Mitte mit einer Arbeit zur Klangfarbenmessung bei Streichinstrumenten. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Signe Rotter-Broman, Professorin für Musikwissenschaft an der Universität der Künste Berlin, die auch den Jury-Vorsitz inne hatte. Weitere Jury-Mitglieder waren Hemma Jäger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, und Annette Theis-Brüser, Lehrerin und Fachbereichsleiterin der Referendariatsausbildung im Fach Musik.


NÄCHSTE TERMINE

Derzeit gibt es keine aktuellen Termine.


BERICHTE

Bild zum Artikel Erstmalig Preisverleihung „Jugend forscht: Musik“

Erstmalig Preisverleihung „Jugend forscht: Musik“

Bild zum Artikel Erstmalig Preisverleihung „Jugend forscht: Musik“
(Foto: Dörte Schmidt)
im Rahmen des Preisträgerkonzerts „Jugend musiziert Berlin“ im Bechstein Centrum im stilwerk Charlottenburg

Mit der festlichen Preisverleihung im Rahmen des Konzerts der Landespreisträger von Jugend musiziert Berlin 2014 ging jetzt die erste Runde des Wettbewerbs „Jugend forscht: Musik“ erfolgreich zu Ende. Es wurden zwei 2. Preise vergeben: Die Schüler/innen Katharina Reddemann (Paul-Natorp-Gymnasium Friedenau) sowie Leonard Schärfen und Maxi Fritzsche (Otto-Nagel-Gymnasium Biesdorf/Marzahn) wurden für ihre Arbeiten ausgezeichnet, die sie im Rahmen der „Fünften Prüfungskomponente im Abitur“ bei „Jugend forscht: Musik“ erstellt hatten.

Die Laudatorinnen Prof. Dr. Susanne Fontaine (Universität der Künste Berlin) und Dr. Sarah Zalfen (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung) beglückwünschten die Preisträger/innen zu ihren Arbeiten zu den Themen „Margot Hinnenberg-Lefèbre und Arnold Schönberg. Exemplarische Analyse einer Künstlerbeziehung im Umkreis der Zweiten Wiener Schule“ und „Der argentinische Tango. Inwiefern ist der argentinische Tango eine Darstellung gesellschaftlicher Entwicklungen in Argentinien?“. Die betreuenden Lehrerinnen an den Schulen waren Dr. Sarah Bösch und Catrin Fischer (Paul-Natorp-Gymnasium Friedenau) und Kirsten Gatzemann (Otto-Nagel-Gymnasium Biesdorf/Marzahn). Ihnen standen die Mentorinnen Prof. Dr. Dörte Schmidt (Universität der Künste Berlin) und Daniela Fugellie (Universität der Künste Berlin) zur Seite.

Für den Einsatz der Lehrerinnen und Mentorinnen dankte Dr. Hubert Kolland, Präsident des Landesmusikrats Berlin, und betonte: „Mit dem neuen Projekt wollen wir auch die intellektuelle Dimension der Musikalischen Bildung stärken, indem wir neugierigen Jugendlichen den unmittelbaren Zugang zum aktuellen Stand musikwissenschaftlicher Forschung eröffnen.“

Die Jugendlichen erhielten als Preise Jahresabonnements bzw. Themenhefte der „Neuen Zeitschrift für Musik“ und „Die Tonkunst“. Sie sind mit ihren Arbeiten die erfolgreichen Vorreiter des Projekts „Jugend forscht: Musik“.