Dr. Adelheid Krause-Pichler (Schatzmeisterin, Vorsitzende des Deutschen Tonkünstlerverbandes - Landesverband Berlin)

Dr. Adelheid Krause-Pichler studierte zunächst Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie bei Hans Heinrich Eggebrecht an der Universität Freiburg/Breisgau und bei Carl Dahlhaus an der Technischen Universität Berlin. An den Musikhochschulen beider Städte absolvierte sie ebenfalls ein Studium mit dem Konzertfach „Flöte“. Sie promovierte mit einer Doktorarbeit über das Leben des Bayreuther Hofkomponisten Jakob Friedrich Kleinknecht.
Adelheid Krause-Pichler war als Rundfunkredakteurin im Bereich Kammermusik tätig und nahm von 1974 bis 1997 Lehraufträge an der Pädagogischen Hochschule Berlin, der Hochschule der Künste Berlin und der Universität Rostock wahr. Seit 1983 leitet sie zudem den Internationalen Musikerinnen-Wettbewerb.
Sie ist Mitglied des Präsidiums und Schatzmeisterin des Landesmusikrates Berlin sowie Mitglied des Präsidiums des Deutschen Tonkünstlerverbandes und des Bundesfachausschusses „Musikberufe“ des Deutschen Musikrats.
2004 wurde Adelheid Krause-Pichler das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Sie veröffentlichte Bücher über die Komponisten Jakob Friedrich Kleinknecht (1991), Wolfgang Steffen (1993), Dietrich Erdmann und Heinrich Poos (1994) sowie „Stil oder Erscheinungsform - Musik der Empfindsamkeit“ (1997).
Als Flötistin ist sie in diversen Rundfunk- und CD- Einspielungen zu hören.