Uta-Maria Temme - Projektleitung

Die gebürtige Wolfsburgerin studierte Englisch und Geschichte in Tübingen, Dublin und Hamburg und arbeitete beim Denkmalschutzamt Hamburg, bevor sie 1996 beim CD Label Teldec Classics International anfing. Sowohl in der Abteilung "Artists and Repertoire", wo sie die Produktion von Konzert- und Opernaufnahmen betreute, als auch ab 1999 als PR-Managerin, wo sie u.a. die Gründung des West-Eastern Divan Orchestra durch Daniel Barenboim und Edward Said begleitete.

2001 machte sich die Kulturmanagerin in Berlin selbstständig und betreute zunächst in Zusammenarbeit mit Künstleragenturen die PR einzelner Künstler wie Kolja Blacher, Artemis Quartett, Isabelle Faust, Jörg Widmann u.a. Zunehmend konzentrierte sie sich auf die Hintergrundarbeit und das Veranstaltungsmanagement mit Musikern und Orchestern sowie Projekten aus anderen Kulturbereichen wie Theater und Ausstellung. Die Projektleitung des Landesjugendorchesters Berlin hat Uta-Maria Temme mit der Herbstarbeitsphase 2010 übernommen.

Uta-Maria Temme hat als Jugendliche selbst in verschiedenen Orchestern Flöte gespielt und ist heute noch in einem Kammerchor musikalisch aktiv.