Angebote für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

"Wettbewerb - Begegnung - Dialog" heißt das Motto von Jugend musiziert Berlin, und so gibt es rund um die Wertungsspiele eine Reihe von zusätzlichen Angeboten für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs:


ETHNO By ear and by heart - vom Ohr zum Instrument

Besseres Rhythmusgefühl, melodisches Hören, frei werden mit Deinem Instrument? Wir haben da etwas für Dich! Lebendiges transkulturelles Musizieren: In ETHNO-Camps auf der ganzen Welt hat die Jeunesses Musicales dieses Konzept schon umgesetzt – und nun kommt es zum Landeswettbewerb Berlin!

Im Rahmen des Wettbewerbs bieten wir Euch drei Workshops an, aus denen Ihr sicher leichten Fußes und mit vielen Melodien auf den Lippen beschwingt hinausgehen werdet.

Am Anfang war der Ton und nicht die Note. Wir werden geboren und lernen innerhalb kürzester Zeit unsere Muttersprache perfekt. So ist es auch in der Musik! In einer sogenannten Tune Learning Session gibt es jemanden oder eine Gruppe, der/die einen Tune (Lied/Tanz) mit anderen teilt. Dabei werden Melodie und Rhythmus per Gehör voneinander gelernt. Texte und Akkorde gibt es natürlich zur Unterstützung. So werden Lieder und Melodien aus verschiedenen Kulturen spielend und singend erworben – ohne Noten und mit viel musikalischem Miteinander. Genau das Richtige, um im Wettbewerbsgeschehen ein bisschen zu entspannen und etwas Neues auszuprobieren. Freut Euch auf klangvolle Arrangements und eine Menge Spaß!

Die Dozenten:
Bernhard Vanecek und Matthias Stoffel, LV Jeunesses Musicales Rheinland-Pfalz

Die Termine:
Freitag, 1.4.2022, 17:00-19:30 Uhr, Kammersaal, Fasanenstraße 1B, 10623 Berlin
Samstag, 2.4.2022,  15:30-17:00 Uhr und 17:30-19:00 Uh, Probensaal, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin


Panel Filmmusik Komposition

Seit dem letzten Jahr gibt es im Landeswettbewerb Jugend musiziert Berlin neben der Kategorie Komposition auch die Kategorie Komposition: Filmmusik, die bei den Jugendlichen auf großen Zuspruch stößt.

Um die Kategorie im Wettbewerb in einen größeren Kontext zu setzen, veranstalten wir in diesem Jahr ein Panel zu diesem Thema:

Panelistinnen und Panelisten:

Hannah von Hübbenet
Leonard Petersen
Ulrich Reuter
Moderation: Georgia Haubrok

Wie sieht der Alltag einer Filmkomponistin aus? Wie wird man überhaupt Komponist für Filmmusik? Und was hat Jugend musiziert Berlin damit zu tun?

Im Rahmen der letzten Abschlussveranstaltung des diesjährigen Landeswettbewerbs klären wir diese und noch mehr Fragen rund um das Thema Filmmusik. Inspiriert von unserer neuen Berliner Zusatzkategorie „Komposition: Filmmusik“ laden wir die Komponistin Hannah von Hübbenet und den Komponisten Leonard Petersen ein, mit uns über ihr Schaffen, das Arbeiten und den Nachwuchs in ihrer Branche zu sprechen.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung unter: https://www.survio.com/survey/d/J1K8I3W0W4S2N4O9O

Wann?
Am 3. April, 15:30–16:30 Uhr (vor dem letzten Festlichen Abschlussabend)

Wo?
Joseph-Joachim-Saal, Universität der Künste Berlin, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin