Inmitten der Gemälde, der Skulpturen, der Architektur: das Cello!

Das Instrument des Jahres 2018 stürmte im Europäischen Kulturerbejahr 2018 die Berliner Museen – mit seinem Gesang, seiner Knurrigkeit, seinem Charme. Junge Cellistinnen und Cellisten schwärmen aus in diese Häuser:

Gemäldegalerie | Bode-Museum | Centrum Judaicum – Stiftung Neue Synagoge Berlin | Deutsches Historisches Museum | Museum Ephraim-Palais | Berlinische Galerie | Museum Neukölln | Gedenkstätte Berliner Mauer und Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde | Museum Pankow | Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Museum Europäischer Kulturen | Museum Köpenick | Schloss Biesdorf

Sie wollen noch mehr Cello? Kommen Sie auch zum Tag des Cellos am 14. Oktober in die Philharmonie – mit Hören, Sehen, Ausprobieren, mit Handwerk und Wissen, mit Musik!

So  schön war's: Der Cello-Sturm auf die Museen im kurzen Video


Auftritte

Musikschule

Ort, Zeit, Programm

Musikschule Fanny Hensel

Berlinische Galerie
14 Uhr & 16 Uhr: 
Friedrich August Kummer, Duo G-Dur op. 103
Almuth Müller und Fritz Zumkley
Antonio Vivaldi, Konzert g-Moll für 2 Violoncelli, Streicher und B. c. RV 531
Julie Auer, Almuth Müller und Fritz Zumkley

Jugend musiziert

Bode-Museum
13:45 Uhr:
Raja Wenckebach und Ithay Khen
14 Uhr:
Béla Bartók, 5 Duos für zwei Violoncelli
Johann Sebastian Bach, Präludium
aus der Suite für Violoncello solo G-Dur BWV 1007
Friedrich August Kummer, Allegro C-Dur op. 22
für zwei Violoncelli
Violoncello 1 und Solo: Anuka Maria Lässig
Violoncello 2: Frank Lässig

Jugend musiziert/Julius-Stern-Institut

Centrum Judaicum
14.00 Uhr, 14.30 Uhr, 15.00 Uhr, 15.30 Uhr, 16.00 Uhr, 16.30 Uhr
Nicolo Paganini: Moses-Fantasie : Bravour-Variationen für die G Saite über ein Thema aus der Oper "Moses in Ägypten" von Gioacchino Rossini : für Violine und Klavier
Paul Hindemith: Sonate für Cello Solo, op. 25 Nr. 3
Constantin Siepermann + Duo-Partner

Julius-Stern-Institut der UdK

Deutsches Historisches Museum
14:00 Uhr, Zeughausfoyer:
Joseph Haydn: Duett D-Dur Hob. XII:3&5
Philipp Schupelius, Fabian Sturm
14:30 Uhr, Dauerausstellung, Bereich Aufklärung:
Johann Sebastian Bach, Suite C-Dur BWV 1009
Fabian Sturm
15:00 Uhr, Dauerausstellung, Bereich Staatsgründung:
Gaspar Cassadó: Suite für Cello solo
Philipp Schupelius
15.30, Zeughausfoyer:
C. Saint-Saëns: Der Schwan (Karneval der Tiere)
J.-B. Barrières: Sonate G-Dur 
Philipp Schupelius, Fabian Sturm

Erinnerungsstätte Marienfelde
14-17 Uhr: Maryse Guédon spielt und singt
eigene Werke für Cello und Gesang

Musikschule Friedrichsh.-Kreuzberg

Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße
14.00 Uhr: Kapelle der Versöhnung, Bernauer Straße
15.30 Uhr: Museum, Gedenkstätte Bernauer Straße
Duos, Trios und Quartette von Barock bis „Mein kleiner grüner Kaktus“; Werke von Bach, Händel, de Fesch, Haydn, Mozart u. a.

Musikgymnasium 
Carl Philipp Emanuel Bach

Gedenkstätte Hohenschönhausen
Musik hinter Gittern – 
Cello-Klänge im Stasi-Museum

14 Uhr/15 Uhr/16 Uhr:
Musik hören! Endlich mal Musik hören! Das war die große Sehnsucht vieler politischer Häftlinge im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. Am 7. Oktober werden die Besucher der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen aus den Zellen des früheren Stasi-Gefängnisses Cello-Klänge hören. Zwei 17 Jahre alte Musiker – Lara Sy und Jaeseung Lee – werden unterschiedliche Sätze aus der Suite für Cello Nr. 3 von Johann Sebastian Bach spielen.

Leo-Kestenberg-
Musikschule

Gemäldegalerie
15 Uhr & 16 Uhr (Saal XII, Venedig-Gemälde):
Eine ganze Celloklasse der Leo Kestenberg Musikschule spielt Werke von Antonio Vivaldi vor Canalettos Gemälden mit Ansichten Venedigs. Zu hören sind Sätze aus den Solowerken wie Concerti und Sonaten umrahmt von Ausschnitten der 4 Jahreszeiten des gebürtigen Venezianers.
Die Celloklasse der Leo Kestenberg Musikschule:
Andratschke – Bialasiewicz - d´Heureuse – Elzer – Fuchs – Häfele – Fischer – Schrepel – Krause – Lange – Marigo – Sahr – Dassen – Straub – Okerlund - Trüstedt
Cembalistin: Jia Lim
Leitung: Andreas Vetter

Josef-Schmidt-Musikschule

Heimatmuseum Köpenick
Bereits am Freitag, dem 5. 10., 16 Uhr & 17 Uhr!
Alter Markt 1, 12555 Berlin
Es spielen Schülerinnen und Schüler der Musikschule Treptow-Köpenick (Klasse: Herr Sokolov).

Leo-Kestenberg-
Musikschule

Museum Europäischer Kulturen
11.30 Uhr (Ausstellung „Hochzeitsträume“),
12.15 Uhr (Ausstellung „Hochzeitsträume“),
13.00 Uhr (Ausstellung „100 Prozent Wolle“):
Das Ensemble Cellopatras spielt Volkslieder und Musik von J. S. Bach

Musikschule Paul Hindemith

Museum Neukölln
14 Uhr:
Filmmusiken aus Star WarsMission ImpossibleHarry Potter u. a. für großes Celloensemble und Klangobjekte 

Musikschule Béla Bartók

Museum PankowSebastian-Haffner-Zentrum 
16 Uhr (Aula):
Ein Cello-Ensemble spielt unterhaltsame Stücke von Barock bis Mein kleiner grüner Kaktus
von Bach, Händel, Haydn, Klengel u. a.

Hans-Werner-Henze-
Musikschule

Museum Schloss Biesdorf
Bereits am Samstag, dem 6. 10., 16 Uhr!
Nachdem geheimnisvolle Probentöne ab 12:00 Uhr im Schloss erklingen, stellen sich um 16:00 Uhr Schülerinnen und Schüler der Hans-Werner-Henze Musikschule in einem Konzert vor. Das Instrument wird dabei in vielfältigster Weise präsentiert. So werden solistische Beiträge zu Gehör gebracht; es erklingen elektronisch bearbeitete Klänge und 25 Cellisten und Cellistinnen im Alter von 10 bis 60 Jahren werden gemeinsam auf ihren Instrumenten musizieren.
Im Anschluss an das Schülerkonzert präsentiert sich das Cello-Lehrerensemble der Musikschule.
Zu Gehör gebracht werden unter anderem Werke von Haydn, Offenbach, Purcell und Vivaldi

Leo-Kestenberg-
Musikschule

Stadtmuseum Berlin (Ephraim-Palais)
14 Uhr & 15 Uhr inmitten der "Schönheit der großen Stadt":
Ensemble Eucalyptica
Vanessa Bethke, Sandrina Kenny, Ella Niemann, Clara Steinhoff, Hans Christian Oelert, Cello
(1. Etage, Raum Großstadtnacht)
14:30 Uhr & 15.30 Uhr:
Mario Escudero: Bulerias – Cello + Flamenco
   (bearb. von W. Thomas-Mifune)
Martyna Janusz, Nane Rennert, Cello;
Vanessa Bethke, Castagnetten und Tanz
(Eingangsbereich, Salon)