Musik stiftet Gemeinschaft. Wer Musik machen will, findet Gleichgesinnte – ob in Chor, Bigband oder Orchester, zum Jammen oder für Kammermusik. Das gemeinsame Ziel überwindet Grenzen und Unterschiede.

Wie zeigt sich im Berliner Alltag die gemeinschaftsstiftende Kraft der Musik? Wo kommen Menschen zum Musizieren zusammen? Gemeinsam mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) und dem Tagesspiegel ruft der Landesmusikrat Berliner Amateurfotografinnen und -fotografen dazu auf, die Vielfalt gemeinschaftlichen Musizierens im Bild festzuhalten. Zu den Beiträgen

Bis zum 31.10.2020 können Sie ihre Bilder einsenden. Die Fotos werden auf unserer Website in der Reihenfolge ihres Eingehens gezeigt. Im Herbst 2020 wird eine Jury die Bilder beurteilen und prämieren. Zu den Teilnahmebedingungen

Aus aktuellem Anlass ergänzen wir unseren Wettbewerb um eine zweite Aufgabenstellung:

Dass Menschen zum Musizieren zusammenkommen, ist zurzeit nicht möglich - wer hätte das gedacht, als der Fotowettbewerb „Musik verbindet“ des Landesmusikrats an den Start ging?
Für die nun aufführungsfreie Zeit haben wir uns deshalb gemeinsam mit den Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) eine ergänzende fotografische Herausforderung für Sie ausgedacht:
Verbinden Sie Musik mit einer unerwarteten Ebene! Setzen Sie etwas, das mit Musik zu tun hat, in einen überraschenden Kontext! Sie können auch Fotos gegenüberstellen oder Fotocollagen anfertigen. Wir freuen uns auf spannende Bilder, die wir ab sofort auf der Website und den Social-Media-Seiten des RSB und des Landesmusikrats Berlin veröffentlichen.


Beiträge zum Fotowettbewerb „Musik verbindet – verbunden mit Musik“ 2020


Beiträge zum Fotowettbewerb „Raum für Musik“ 2019

Bild klicken, um alle Beiträge zu betrachten!


Beiträge zum Wettbewerb „Musik und Stadt“ 2018

Im Dezember 2018 feierte der Landesmusikrat Berlin sein 40-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lobte er die Foto-Aktion Musik und Stadt aus. Beim Festakt im Roten Rathaus am 10. Dezember 2018 wurden zwei Bilder von Walerija Weiser und eines von Kerstin Maul ausgezeichnet. Auf dieser Seite können Sie alle Wettbewerbsbeiträge in der Reihenfolge des Eingangs sehen. (Klick aufs erste Bild öffnet Galerie mit allen 88 Beiträgen.)