Runder Tisch Berliner Musikschulen

Der Landesmusikrat richtete im Juli 2009 unter dem Vorsitz seines damaligen Präsidenten Christian Höppner einen Runden Tisch Berliner Musikschulen ein.

Das Gremium sollte konstruktive Lösungen zur Sicherung und Entwicklung der kommunalen Berliner Musikschulen erarbeiten. Im Ergebnis wurde Anfang November 2009 die Resolution zur Zukunft der kommunalen Berliner Musikschulen verabschiedet, in der politische Zielsetzungen formuliert werden, um mittel- und langfristig für alle Bürgerinnen und Bürger Berlins die Teilhabe an musisch-kultureller Bildung zu ermöglichen. Dem Runden Tisch gehören Vertreter der Fachverbände, Musikschulleiter, Lehrer- und Elternvertreter, Gewerkschaften sowie Abgeordnete aller im Berliner Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien an.

Zu den wichtigsten Punkten der Resolution gehört die Forderung nach einer Verankerung der Musikschulfinanzierung als gesetzliche Pflichtaufgabe des Landes Berlin, nachhaltigen Bildungsangeboten unabhängig von sozialen Hürden, der Beseitigung personeller und finanzieller Engpässe der Musikschulen, sowie der strukturell abgesicherten Zusammenarbeit der Musikschulen mit den allgemein bildenden Schulen, Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen der Bildungs-, Jugend-, Kultur- und Sozialarbeit.