Landesmusikrat BerlinProjekteMusikalische Sprachförderung

Musikalische Sprachförderung in Willkommensklassen

Nach Berlin sind viele geflüchtete Menschen gekommen. Der Dialog mit ihnen, ihre kulturelle, sprachliche und soziale Integration ist eine der größten Herausforderungen unserer Stadt. Unter den Flüchtlingen befinden sich viele Kinder. Allein im Bezirk Tempelhof-Schöneberg wurden 80 Willkommensklassen eröffnet. Die Kinder und Jugendlichen sollen möglichst rasch eine für sie neue Sprache lernen, Kontakte zu ihren bereits in Berlin ansässigen Altersgenossen herstellen und sich in Berlin einleben.

Musik ist nach Viktor Hugo die Sprache, die ausdrückt, was „nicht gesagt werden kann“, die Sprache, die ermöglicht Brücken zu schlagen, wo Worte noch abprallen. Es gibt fast keine Kunstform, durch die sowohl bei der aktiven als auch bei der passiven Teilnahme so viele emotional wichtige Momente hervorgebracht werden können, wie bei der Auseinandersetzung mit Musik. Musik ist Kultur, Heimat, Gemeinschaft, Identität, wichtig für die Entspannung, Gesundheit und das Wohlempfinden. Das Projekt der musikalischen Sprachförderung setzt daher hier an. Öffnet internen Link im aktuellen Fenster>>> mehr zum Projekt