Startseite
Jugend musiziert Berlin

Wettbewerb - Begegnung - Dialog: Startschuss für den 54. Berliner Landeswettbewerb "Jugend musiziert"

Rund 380 jugendliche Musikerinnen und Musiker kommen zwischen dem 23. und 26. März beim Berliner Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ zusammen, um sich mit Gleichaltrigen zu messen, Feedback von den Fachjurys zu bekommen und sich vielleicht sogar eine Fahrkarte zum Bundeswettbewerb in Paderborn zu erspielen. Dort treffen sich Anfang Juni die ersten Preisträger aus allen Bundesländern zur dritten und letzten Runde des Wettbewerbs.

Die Beteiligung ist in diesem Jahr so hoch wie nie zuvor. „Dies ist teilweise auf die Kategorie Klavier solo zurückzuführen, die regelmäßig besonders stark nachgefragt ist“, erklärt der Vorsitzende des Landesausschusses Jugend musiziert Berlin, Markus Wenz. „Ich freue mich aber auch, dass sich sehr viele Kinder und Jugendliche zu Ensembles, speziell im Bereich Holzbläser, zusammengefunden haben. Das gemeinsame Musizieren zu fördern, ist eines der wichtigsten Ziele von ‚Jugend musiziert‘.“

Ausgeschrieben sind in diesem Jahr neben Klavier und Holzbläser-Ensemble auch Wertungen für Harfe, Gesang, Drum-Set (Pop), Gitarre (Pop), Blechbläser-Ensemble, Streicher-Ensemble, Akkordeon-Kammermusik und Neue Musik. Der Landesmusikrat Berlin als Träger des hiesigen Wettbewerbs hat zudem speziell in Berlin die Kategorien Interkulturelle Perkussion, Komposition und Band (Rock und Pop) ausgeschrieben. An der Band-Wertung nehmen erstmals auch Gruppen aus Brandenburg teil.

Die Wertungsspiele sind öffentlich und finden in der Universität der Künste Berlin, im Kulturhaus Karlshorst sowie in der Musikschule Friedrichshain-Kreuzberg statt. Besonders spannend wird es bei der festlichen Abschlussveranstaltung im Konzertsaal Hardenbergstraße am Sonntag, 26. März, 17.00 Uhr: Dort erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs ihre Ergebnisse und erhalten ihre Urkunden. Die Überreichung der Urkunden übernehmen traditionell Vertreter von politischen und kulturellen Institutionen in Berlin. Vergeben werden darüber hinaus zahlreiche Sonderpreise. Staatssekretär Mark Rackles wird ein Grußwort sprechen. Der Eintritt zu allen Wettbewerbsveranstaltungen ist frei.

Leitet Herunterladen der Datei ein>>> Pressemitteilung als Download